Montag, 24.09.2018

Gerhard Scheurich jetzt Ehrenchorleiter

Kuno Furth (2.Vorsitzender) Gerhard Scheurich und Wolfgang Runge (1.Vorsitzender)
Saengerbund.Mondfeld
Donnerstag, 23. 08. 2018 - 17:16 Uhr

Der „Sängerabschluss“ zu Beginn der Probenpause des Gesangvereins „Sängerbund Mondfeld“ e.V. ist inzwischen Tradition. In diesem Jahr führte er auf die Freudenburg. Gemeinsam wanderten die Sänger mit ihren Partnerinnen ab dem Waldparkplatz zur Burg...

Der „Sängerabschluss“ zu Beginn der Probenpause des Gesangvereins „Sängerbund Mondfeld“ e.V. ist inzwischen Tradition. In diesem Jahr führte er auf die Freudenburg. Gemeinsam wanderten die Sänger mit ihren Partnerinnen ab dem Waldparkplatz zur Burg. Dort wurden sie von den Burgfreunden bewirtet. Schriftführer Friedrich Ulshöfer hatte ein Bildersuchspiel mit dem Thema „Einblicke, Durchblicke, Hingucker“ ausgearbeitet, bei dem wirklich genaues Hinschauen nötig war.

Nach einer Burgführung unter dem Motto „Die Freudenburg – Einst stolzes Zeichen der Macht“ folgte der erste Höhepunkt des Tages: Die Begehung des „Hexenturmes“. Die Sänger waren überrascht von den Ausmaßen dieses Bauwerkes und von der Leistung der „Burgretter“ um Franz Hofmann, die den Turm in mühevoller Kleinarbeit von Schutt und Geröll befreit haben.

Nach dem Abstieg von der Burg begaben sich die Teilnehmer in den Maingarten und bekamen dort Kultur in Form des „Blauen Eumel“ geboten. Alle waren beeindruckt von der künstlerischen Qualität des Dargebotenen.

Schließlich traf sich die Gemeinschaft zum Abendessen im Cafe Badesee. Dort ließ Vorsitzender Wolfgang Runge die 30 Jahre Dirigat von Gerhard Scheurich noch einmal Revue passieren. Er erinnerte daran, dass Gerhard Scheurich mit viel Herzblut und Engagement den Chor auf sein derzeitiges Niveau geführt hat. Der Redner zählte wichtige Ereignisse auf, zu deren Gelingen der Chor durch sein Mitwirken in der Gemeinde Mondfeld wesentlich beigetragen hatte.
Auf Grund der Verdienste, die sich Gerhard Scheurich für den Männerchor erworben hat, wurde er von Wolfgang Runge zum Ehrenchorleiter des Sängerbundes Mondfeld ernannt. Unter dem großen Beifall der Sänger bekam er von Wolfgang Runge und dem 2. Vorsitzenden Kuno Furth die Urkunde überreicht. Ein Präsent des aktiven Chores rundete die Zeremonie ab. Der Geehrte bedankte sich mit launigen Worten für die Ehrung und versprach bei kommenden Veranstaltungen als Gast anwesend zu sein. Gleichzeitig wünschte er seiner Nachfolgerin Natalie Hirsch ein „glückliches Händchen“ mit ihren Sängern.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden