Montag, 19.11.2018

Mechenharder Frankonia rüstet sich für 100-Jahr-Feier

Sonntag, 05. 08. 2018 - 21:25 Uhr

2019 feiert der SV Frankonia Mechenhard sein 100-jähriges Bestehen. Der Ausblick auf das Jubiläumsjahr, Ehrungen und Neuwahlen haben die sehr gut besuchte Generalversammlung im Sportheim bestimmt. Nach dem Totengedenken richtete Vorsitzender Wolfgang Münzel seinen Dank an alle Helfer, Sportle...

2019 feiert der SV Frankonia Mechenhard sein 100-jähriges Bestehen. Der Ausblick auf das Jubiläumsjahr, Ehrungen und Neuwahlen haben die sehr gut besuchte Generalversammlung im Sportheim bestimmt.
Nach dem Totengedenken richtete Vorsitzender Wolfgang Münzel seinen Dank an alle Helfer, Sportler, Trainer und Sponsoren. Besonders lobte er die Arbeit der "Rasenspezialisten" Stefan Müller und Gilbert Berres, die dafür sorgen, dass sich die beiden Sportplätze in einem hervorragenden Zustand befinden. Geplant sei auch die Anschaffung von Mährobotern, so Münzel.
Über das sportliche Angebot – von der U7 bis zu den Alten Herren in der Hauptsparte Fußball, aber auch Rückenschule, Aerobic, Frauenturnen und Leichtathletik – berichtete Sportvorstand Hans Martin Müller. Die erste Mannschaft hat in der abgelaufenen Kreisliga-Saison den vierten Platz errungen; die zweite Mannschaft, bei der insgesamt 47 Spieler zum Einsatz kamen, wurde in der A-Klasse Fünfter. Der Gesamtkader sei für die neue Spielzeit um elf Neuzugänge bei drei Abgängen deutlich erweitert worden, so Müller. Im Jugendbereich kooperiere man in der JFG Team Spessart mit Mönchberg, Röllbach, Eschau, Sommerau und Eichelsbach. Trotz dieser Zusammenarbeit sei die personelle Situation mitunter schwierig.
Die Vereinsfinanzen sowohl für den Wirtschaftsbetrieb als auch für den sportlichen Bereich trug Kassier Christoph Müller vor: "Die Frankonia steht finanziell auf absolut gesunden Füßen." Gabriel Berninger aus Reihen der Aktiven verabschiedete und bedankte sich bei Hans Martin Müller, Kerstin Müller, Kirsten Kraus und Marina Oliveira, die aus ihren Ämtern ausscheiden.
Durch die von Bürgermeister Michael Berninger geleiteten Neuwahlen ergab sich in der Vereinsführung ein personeller Umbruch der Verjüngung. Für die meisten Mitglieder überraschend kam hier die Kandidatur von Daniel Müller für das Amt des Vorsitzenden, nachdem Wolfgang Münzel nicht mehr zur Verfügung stand. Der 33-Jährige, der sich in seiner Bewerbungsrede selbst als "Kind der Frankonia" vorstellte, nannte als Ziele die 100-Jahr-Feier, mittelfristig die Einrichtung einer Geschäftsstelle sowie die Einbindung der jüngeren Generationen.
Zum Schluss erläuterte Hans Martin Müller die Planungen für das Jubiläum: Vorgesehen ist ein Ehrenabend und ein Musikevent. Vom 5. bis 8. Juli 2019 plant der Traditionsverein außerdem ein großes Sportwochenende, in dessen Rahmen auch die Finalspiele des Miltenberger Landkreispokals ausgetragen werden. Benjamin Bohlender

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden