Sonntag, 23.09.2018

Bundesliga hautnah: Einlaufkinder vom SV Altenbuch zu Gast bei Eintracht Frankfurt

hanudda
Mittwoch, 13. 01. 2016 - 07:08 Uhr

Für elf Jugendspieler des SV Altenbuch gab es im letzten Jahr ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk, von dem ganz bestimmt viele Jungs in ihrem Alter träumen: am 19.12.15 durften sie beim Heimspiel des Bundesligisten Eintracht Frankfurt gegen Werder Bremen mit den Profis einlaufen – einmal fühlen wie ...

Für elf Jugendspieler des SV Altenbuch gab es im letzten Jahr ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk, von dem ganz bestimmt viele Jungs in ihrem Alter träumen: am 19.12.15 durften sie beim Heimspiel des Bundesligisten Eintracht Frankfurt gegen Werder Bremen mit den Profis einlaufen – einmal fühlen wie die großen Fußballstars.

„Die Siegerformel: 1x Eintracht in Topform + 1x Verstärkung aus Altenbuch + 1 Treffer + 0 Gegentore = 3 Punkte … eigentlich ganz einfach!“ – Mit diesem Satz bewarben sich die Jugendspieler des SV Altenbuch im Frühling 2015 um einen der begehrten Plätze als Einlaufkinder beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt. Der Jubel war groß, als nach der Auslosung der Mannschaften im Herbst die Mitteilung kam, dass sie beim Heimspiel Eintracht Frankfurt / Werder Bremen eine der Lizenzspieler-Mannschaften auf's Spielfeld begleiten dürften.

Am letzten Spieltag 2015 war es dann endlich soweit: zusammen mit ihren 2 Betreuern und ihren Familien starteten die Nachwuchskicker des SV Altenbuch in großer Aufregung zur Commerzbank-Arena in Frankfurt. Noch vor dem Spiel durften die Kinder Bundesliga-Luft pur schnuppern: am Spielfeldrand hautnah den Profis beim Aufwärmen zusehen, die Stadionkulisse mit 46.000 Zuschauern aus einem völlig anderen Blickwinkel bewundern und auch mal auf der Ersatzbank Platz nehmen. Auch die mitgereisten Betreuer waren begeistert: „Das erlebt man nicht alle Tage! Ein unvergessliches Erlebnis nicht nur für die Jungs, sondern auch für uns!“. Kurz vor dem offiziellen Einlauf war das Glück den SVA-Spielern noch einmal hold und sie wurden dem – auch bei der zweiten Einlaufmannschaft begehrten – Gastgeber Eintracht Frankfurt zugelost.

Dann der große Auftritt: kurze Aufstellung mit den Spielern und bereits Sekunden später standen die elf mit ihren leuchtend roten SVA-Trikots Hand in Hand mit den Profis auf dem Rasen, ein kurzes Winken und Verbeugen in die Menge und gleich wieder zurück. Alle waren sich einig: „Es war so schnell vorbei, aber es war super-cool!“

Auf den Tribünen warteten bereits die jubelnden Familien und begrüßten die Jungs mit einer Extra-Laola. Im Anschluss gab es noch eine spannende und unterhaltsame Bundesligapartie zu sehen, bei der alle zusammen mit den Frankfurtern bis zum Abpfiff fieberten. Und am Ende ging die von den SV-Altenbuch-Junioren angekündigte Siegertaktik tatsächlich auf: nach vier Niederlagen in Folge konnte Eintracht Frankfurt gegen Werder Bremen mit 2:1 gewinnen. Eigentlich ganz einfach ..

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden