Donnerstag, 15.04.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Zahnmedizinstudent aus Aschaffenburg unterstützt Projekt des Rotary Club Aschaffenburg-Schönbusch in Peru

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Rotary Club Aschaffenburg-Schönbusch

Aschaffenburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Behandlungen mit der Mobilen Einheit in den Anden
Behandlungen mit der Mobilen Einheit in den Anden
Foto: Rotary Aschaffenburg-Schönbusch
Behandlungen mit der Mobilen Einheit in den Anden
Behandlungen mit der Mobilen Einheit in den Anden
Foto: Rotary Aschaffenburg-Schoenbusch
Zahnhygieneschulung
Zahnhygieneschulung
Foto: Rotary AB-Schoenbusch
Mobile Einheit im Einsatz
Mobile Einheit im Einsatz
Foto: Rotary AB-Schoenbusch
Müde, nach 17 Reisestunden steigen fünf Zahnmedizinstudenten in Urubamba, Peru aus dem Taxi. Ein freiwilliger Hilfseinsatz als Zahnarzt in den peruanischen Bergen steht bevor. Unter Ihnen Jannis Heinrich, ein Student aus Aschaffenburg, der sein Zahnmedizinstudium an der Universidad Europea in Valenc...
Müde, nach 17 Reisestunden steigen fünf Zahnmedizinstudenten in Urubamba, Peru aus dem Taxi. Ein freiwilliger Hilfseinsatz als Zahnarzt in den peruanischen Bergen steht bevor. Unter Ihnen Jannis Heinrich, ein Student aus Aschaffenburg, der sein Zahnmedizinstudium an der Universidad Europea in Valencia, Spanien, absolvierte.
Im Jahre 2017/18 spendete der Rotary Club Aschaffenburg-Schönbusch im Rahmen des Präsidentschaftsprojekts von Dr. Detlev Wende eine mobile Zahnarzteinheit an den Verein Zahnärzte helfen e.V, dem Dorf Munaychay in Peru.

In den Anden werden die Studenten in einfachsten Unterkünften untergebracht, von wo aus sie zu Hilfseinsätzen starten. Nach einer Einweisung durch die lokale medizinische Leiterin, lernt Jannis, wie die mobile medizinische Einheit aufgebaut wird. Anschließend geht es gemeinsam mit einem Zahn-, einem Humanmediziner und einem Biologen in die Gesundheitsstation in Hullioc. Dort wartete der Zahnarztstuhl auf den Einsatz des Deutschen. Nach einer aufregenden, ersten Woche wurde die mobile Zahnarzteinheit in die lokale Grundschule gebracht, wo Jannis versuchte, so viele kleine Patienten wie möglich zu behandeln. Jannis beschreibt die Arbeit mit Kindern als einziges Geschenk. Zwar können die Erfahrungen mitunter belasten, jedoch gibt es nichts Schöneres, als ein weinendes Kind von seinen Schmerzen befreien zu können. Gerne erinnerte er sich an einen 6-jährigen Jungen, der unter starken Schmerzen litt. Es benötigte viel Überredungskunst, Geduld, und mehrere Versuche, um den kaputten Zahn zu ziehen. Nach 2 Stunden war es endlich geschafft. Der Dank war nicht nur strahlende Kinderaugen, sondern eine innige Umarmung des Vaters – sowie ein einfaches Brot, eine besondere Anerkennung.

Noch im Dunklen, an einem sehr frühen, kalten Morgen wurde die mobile Einheit auf den Bus verzurrt. Nach stundenlanger Fahrt in das Tal der Heiligen Inkas, wurde Jannis vom Militär mit einer Zeremonie begrüßt. Ihm wurde die Ehre zuteil, als Repräsentant der deutschen Zahnärzte, die Flagge der Provinz Urubamba zu hissen. Nach der Zeremonie behandelten die Studenten die etwa 45 Bewohner des Dorfes.

Auf der Ladefläche des Pick-up Trucks, über einen 5.000 Meter hohen Pass, erreichte er ein kleines abgelegenes Dorf auf 4.200 Meter. Leider gab es so in den Bergen keine gesund-heitliche Versorgung. Daher versuchte er die dringendsten Beschwerden aller Dorfbewohner, ob medizinisch oder zahnmedizinisch, zu behandeln. Dieser Tag wird Jannis noch lange in Erinnerung bleiben: Er durfte nicht nur die Herzlichkeit der Menschen, sondern auch die wunderschöne und einzigartige Natur der Anden erleben.

Jannis berichtete begeistert, eine prägende Zeit in Peru erlebt zu haben. Der Aufenthalt, so sagt er, hat ihn gelehrt, die kleinen Dinge im Leben stärker zu schätzen und zu verstehen, wie privilegiert unser Leben im Vergleich zu vielen anderen doch abläuft.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden