Freitag, 23.08.2019

Viel Spaß für Groß und Klein beim 18. Alzenauer Entenrennen

Karl-Heinz Meitinger
Dienstag, 13. 08. 2019 - 16:37 Uhr

Bei wunderbarem Sonnenschein fand am Sonntag 11.08.2019 das 18. Alzenauer Entenrennen als Höhepunkt des Stadtfestes statt. Pünktlich um 15 Uhr erreichte der Spielleutezug Michelbach den Startpunkt der Veranstaltung...

Bei wunderbarem Sonnenschein fand am Sonntag 11.08.2019 das 18. Alzenauer Entenrennen als Höhepunkt des Stadtfestes statt. Pünktlich um 15 Uhr erreichte der Spielleutezug Michelbach den Startpunkt der Veranstaltung. Der Präsident Dr. Andreas Dold gab den Startschuss und die rund 7.000 Enten wurde mit einem Kipper in die Kahl geworfen. Aufgrund des geringen Wasserstandes schwammen die gelben Plastikenten recht gemütlich dem Ziel entgegen. Nach gut 30 Minuten landeten die ersten Enten in der Auffangvorrichtung der Freiwilligen Feuerwehr Alzenau. Die Sieger – also die Inhaber der Lizenzen für die schnellsten Enten – wurden im Anschluss ermittelt und konnten um 18 Uhr auf der Hauptbühne bekannt gegeben werden.

Es gab wieder tolle Preise zu gewinnen. Hier seien nur die ersten drei aufgezählt: eine Kreuzfahrt für zwei Personen, eine Jura Kaffeemaschine und eine Heißluftballonfahrt für zwei. Insgesamt gab es 420 Gewinne – eine sensationelle Anzahl.

Die ganze Veranstaltung ist nur möglich mit Hilfe zahlreicher Sponsoren, bei denen sich der Rotary Club Alzenau nochmals herzlich bedanken möchte. Ein weiterer Dank gilt allen beteiligten Organisationen, der Wasserwacht, der Feuerwehr, den Damen von InnerWheel und den Mitarbeitern der Stadt Alzenau. An dieser Stelle dankt die Vorstandschaft aber auch und ganz besonders seinen Mitgliedern. Viele waren als Helfer im Einsatz waren.

Nicht zuletzt dankt der Rotary Club Alzenau den vielen Rennlizenzkäufern – ohne sie ginge es gar nicht. Die Rennlizenzen waren komplett ausverkauft. Das bedeutet, dass die drei gemeinnützigen Einrichtungen, die in diesem Jahr mit dem Reinerlös bedacht werden, sich auf stattliche Beträge freuen können. Der Reinerlös geht wieder an ein lokales, ein regionales und ein internationales Projekt. In diesem Jahr sind dies die Organisationen Hilfe für bedürftige Kinder Alzenau, die Gesellschaft für Mukopolysaccharidosen (MPS) in Aschaffenburg sowie an die Manoel Monteiro Schule in Brasilien.

Weitere Informationen zu den Hilfsprojekten und den Gewinner-Lizenzen stehen auf www.entenrennen-alzenau.de

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden