Samstag, 25.05.2019

Main-Limes-Realschule weiter auf Europa-Kurs

Die spanischen Gäste kochen typisch deutsche Gerichte
SusanneStenger
Samstag, 23. 03. 2019 - 12:24 Uhr

Nachdem 20 Schüler/innen im Dezember die Asti-Leku-Schule in Portugalete im Baskenland (Spanien) besucht haben, statteten die Spanier der Main-Limes-Realschule in Obernburg einen Besuch ab. Der Austausch fand in diesem Jahr bereits zum vierten Mal statt...

Nachdem 20 Schüler/innen im Dezember die Asti-Leku-Schule in Portugalete im Baskenland (Spanien) besucht haben, statteten die Spanier der Main-Limes-Realschule in Obernburg einen Besuch ab. Der Austausch fand in diesem Jahr bereits zum vierten Mal statt.

Während der Woche wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Die spanischen Schüler trafen am Donnerstag in der Obernburger Schule ein und so manchem war etwas mulmig zumute, als er dann mit dem Gastschüler nach Hause fuhr. Am Freitag stand eine Besichtigung des Bauernhofs von Familie Vad in Obernburg auf dem Programm. Die Gäste, die in städtischer Umgebung aufwachsen, waren beeindruckt von kleinen Schweinchen, Hühnern und Pferden. Nachmittags fand neben einem „Ringertraining“ auch ein Workshop zu Sozialen Medien statt.

Am Samstag wanderten wir gemeinsam auf dem Alten Schulweg zur Geißhöhe in Dammbach. Der Sonntag stand im Zeichen der Familien und diese waren bemüht, den Gästen ein abwechslungsreiches Programm zu bieten.

Am Montag genossen die Spanier am Vormittag eine englischsprachige Stadtführung in Aschaffenburg durch Herrn Rösel. Am Nachmittag stand Sport auf dem Programm, denn man traf sich zu einem deutsch-spanischen Bowling. Danach zeigten die deutschen Schüler ihren Gästen die Shopping-Highlights von Aschaffenburg.

Das bayerische Schulsystem lernten die Spanier am Dienstag näher kennen. Sie besuchten unter anderem auch Unterrichtsstunden. Danach war es Zeit für eine Stärkung. Alle trafen sich in der Schulküche und kochten zusammen typisch deutsche Gerichte wie Käsespätzle, Gemüsesuppe und Spaghettieisdessert. Den Rest des Nachmittags verbrachten die Jugendlichen bei Sport und Spiel, schrieben gemeinsame Berichte und vervollständigten die Aufgaben zu Sozialen Medien.

Mittwochs fand ein Ausflug nach Frankfurt statt. Zunächst stand eine Tour durch die Frankfurter Altstadt an, wo man die Paulskirche, den Römerberg, die Kleinmarkthalle usw. genauer in Augenschein nahm. Pflicht war natürlich auch das anschließende Shoppen auf der Zeil. Nachmittags wurden die Spanier an den Flughafen gebracht und die Zeit des Abschieds war gekommen. Allerdings nicht für immer, denn einige Schüler haben bereits geplant, sich im Sommer wieder zu treffen – sei es in Portugalete oder in der Umgebung von Obernburg.

Herzlichen Dank hier nochmals an den Bayerischen Jugendring, der die Maßnahme finanziell gefördert hat sowie an die Eltern, die einen Gastschüler bei sich aufgenommen haben. Susanne Stenger

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden