Sonntag, 20.01.2019

Finale der Superlative – Reiterjugend kämpfte in Kleinostheim um den „Sprung aufs Treppchen“

rsvkleinostheim
Donnerstag, 30. 10. 2014 - 18:07 Uhr

Fünf Podestplätze für Kleinostheimer Reiter Am Sonntag 26.10.14, fand der Jugendhallencup des Kreisreiterbundes in Kleinostheim bei traumhaftem Wetter mit ca. 70 Teilnehmern und 203 Starts, seinen glanzvollen Höhepunkt...

Fünf Podestplätze für Kleinostheimer Reiter
Am Sonntag 26.10.14, fand der Jugendhallencup des Kreisreiterbundes in Kleinostheim bei traumhaftem Wetter mit ca. 70 Teilnehmern und 203 Starts, seinen glanzvollen Höhepunkt.
Um 7 Uhr morgens ging es mit der ersten von drei Dressurprüfungen los, welche Amelie Oerter auf Letrado aus A’burg gewann. Mit Ashley Betz auf Hallöchen und Ann-Katrin Arnold auf La Boom konnten sich anschließend die Kleinostheimer Fans über zwei Siege freuen. Eine Attraktion für die Zuschauer war wie immer der Geschicklichkeitswettbewerb. Hier hatte das routinierte Pony Winnie Puuh vom Hofgut Hauenstein mit Fabienne Eisert die Nase vorn. Im anschließenden Stilspringen der Klasse E konnten die ersten drei Plätze aus Kleinostheim belegt werden. Es gewann Larissa Geyer mit Al Donna vor Ann-Katrin Arnold mit Himmelgeist, die mit ihrem zweiten Pferd Nebomuk auch Platz drei belegen konnte. Im Springwettbewerb der Klasse E mit Siegerrunde setzte sich Jessica Staudt aus Obernburg auf Loui an die Spitze.
Aus Kleinostheimer Sicht erfreulich war das Abschneiden der eigenen Reiter: Insgesamt 19 Platzierungen, davon 7 unter den ersten drei Plätzen!
Vor den Finalehrungen bekamen die rd. 70 Teilnehmer und über 300 Zuschauer einiges geboten! Zu den Jagdhornbläsern, die die Ehrungen mit klassischen Jagdsignalen stimmungsvoll begleiteten, setzte Kilian Balling mit einer tollen Lasershow einen gelungenen Kontrast.
Endlich war es dann für die Teilnehmer des Jugendcups soweit. In der „kleinen Tour“ gab es eine Dressur und eine Springwertung, in der „großen Tour“ eine Dressur-, Spring- und eine Kombinierte Wertung. Insgesamt fünf Podestplätze gingen nach Kleinostheim. Dreimal allein Ann-Katrin Arnold – im Dressurcup zweiter Platz mit La Boom, im Springcup zweiter Platz mit Himmelgeist und zur Krönung, Sieg in der Kombinierten Wertung mit Nebomuk. Larissa Geyer auf Al Donna sicherte sich den zweiten Platz in der Kombinierten Wertung. Jan-Phillip Kother auf Nico belegte Platz zwei in der Springwertung der „kleinen Tour“. Bemerkenswert war die Leistung der Eichenbühlerin Lena Diehm auf Emmerson van te houlst, die beide Prüfungen der „kleinen Tour“ für sich entscheiden konnte.
Gegen 19 Uhr ging eine gelungene Veranstaltung zu Ende. Ein großer Dank gilt den Sponsoren und Helfern. „Wenn das Team passt, dann macht die Arbeit Spaß und dann wird’s auch was. Bei uns passt das Team!“, so die einhellige Meinung der Vorstandsmitglieder Artur Binder, Hartmut Lederer, Gert Rast und Bettina Schilling.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden