Die Firmung und der Heilige Geist sind kein Hokuspokus.

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Pfarrgemeinderat

Kleinheubach
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

IMG_1883
Foto: SabineKirchmann
IMG_1886
Foto: SabineKirchmann
DSC03222
Foto: SabineKirchmann
DSC03223
Foto: SabineKirchmann
IMG_1883
Foto: SabineKirchmann
(Foto: privat+Text: Dekan Prokschi+Sabine Kirchmann) Rund 60 Jugendliche der Pfarreiengemeinschaft AmEngelberg und der PfarreiWörth wurden am Montag, den 24.07.2017 von Weihbischof Ulrich Boom in der Pfarrkirche Großheubach gefirmt...
(Foto: privat+Text: Dekan Prokschi+Sabine Kirchmann)
Rund 60 Jugendliche der Pfarreiengemeinschaft AmEngelberg und der PfarreiWörth wurden am Montag, den 24.07.2017 von Weihbischof Ulrich Boom in der Pfarrkirche Großheubach gefirmt. Die Firmung steht in engen Zusammenhang mit der Taufe. Sie ist Bestätigung und soll Bestärkung als Sakrament (=Erfahren der Nähe Gottes) für das weitere Leben sein. Bei der Taufe wird das „JA“ zu Gott stellvertretend vom Paten gesprochen, in der Firmung ist der Gläubige an der Reihe, SEIN „JA“ noch einmal vor der ganzen Gemeinde zu sprechen. Der Bischof bestätigt die Entscheidung zu einem Leben mit Gott. Er legt die Hände auf, salbt und spricht dem Firmling die Kraft des Heiligen Geistes zu.
Die Begrüßung übernahm Pfarradministrator Dekan Michael Prokschi. Zuerst hieß er die Firmlinge aus den Gemeinden Groß- und Kleinheubach,Laudenbach und Rüdenau, zusammen mit ihren Paten, Verwandten und Freunden, recht herzlich willkommen. Anschließend freute er sich, auch 10 Jugendliche mit ihren Familien von der Pfarrei St. Nikolaus, Wörth begrüßen zu dürfen. Aus der Domstadt Würzburg war heuer wieder Weihbischof Ulrich Boom zu uns an den Untermain gereist, was der Dekan ganz besonders zu würdigen wußte. Durch das Konzelebrieren nachfolgender Priester gestaltete sich der Gottesdienst ganz besonders festlich: Dekan Michael Prokschi aus Kirchzell, Guardian Pater Richard vom Engelberg, der derzeitige Aushilfspfarrer der vakanten PG, Adolphe Kumbi vom Kongo und Pfarrer Wolfgang Schultheis aus Wörth. In seiner Predigt gab Weihbischof Boom den Jugendlichen am Bild der Zeugnisnoten zum Schuljahresende, die Zusage: „ganz egal ob sehr gut oder auch nur ausreichend, bei Gott ist jeder wichtig und wertvoll, so wie er ist!“
Im Sakrament der Firmung wird dies noch einmal mehr zugesagt.
Abschließend herzlichen Dank dem Vorbereitungsteam mit Pastoralreferentin Kerstin Gerlach und den Ehrenamtlichen Ulrike Hornich und Anja Keck, die die 8-Klässler und deren Paten in den vergangenen Monaten intensiv auf diesen wichtigen Weg hin zur Firmung begleiteten.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!