Sonntag, 26.05.2019

Feier der Kar- und Ostertage in Kirchzell

Feier der Osternacht
Wolfgang Schneider
Dienstag, 23. 04. 2019 - 21:40 Uhr

Mit einem großen und vielfältigen Programm wurden die Kar- und Ostertage in der Pfarreiengemeinschaft Kirchzell begangen. Der Auftakt bildete die Palmprozession unter Begleitung der Kirchzeller Musikanten...

Mit einem großen und vielfältigen Programm wurden die Kar- und Ostertage in der Pfarreiengemeinschaft Kirchzell begangen.
Der Auftakt bildete die Palmprozession unter Begleitung der Kirchzeller Musikanten. Die Kinder der Kinderkirche, die Kommunionkinder wie auch viele Familien begleiteten mit der Gemeinde das geschmückte Kreuz in die Pfarrkirche. Die Erzählung der Passionsgeschichte stimmte auf die kommenden Kartage ein. Die Kinder der Kinderkirche zeigten die verschiedenen Zeichen und Symbole dieser besonderen Tage auf.
Bei der Abendmahlsmesse am Gründonnerstag wurden zwölf Vertreterinnen und Vertretern aus den einzelnen Gemeinden von Pfarrer Michael Prokschi die Füße gewaschen. In seiner Predigt erläuterte Pfarrer Prokschi zuvor, was es heißt, einander zu dienen, einen Dienst für einen anderen zu übernehmen. Nach der gemeinsamen Kommunion unter beiderlei Gestalten wurde das Allerheiligste an den festlich geschmückten Seitenaltar übertragen und betend und singend Wache gehalten.
Der Karfreitag stand ganz im Zeichen des Kreuzes. „In diesem Zeichen hat uns Jesus Christus Erlösung geschenkt. Auf dieses Zeichen dürfen wir Christen blicken“, so Pfarrer Prokschi in seiner Predigt. Nach der Kreuzverehrung und den großen Fürbitten blieb Möglichkeit zum stillen Verweilen am Grab Jesu.
Mit der Osternacht wurde der wichtigste Gottesdienst des Kirchenjahres gefeiert. Gemeinsam mit den Kommunionkindern und den Ministranten begann Pfarrer Prokschi am lodernden Feuer diese besondere Nacht und entzündete die Osterkerze. Das Licht wurde in die dunkle Kirche getragen und das feierliche Osterlob verkündet. Mit dem festlichen Gloria, unterstützt durch den mächtigen Klang der Orgel und der Glocken wurde der Auferstehung Jesu gedacht.
„Ostern, ein Fest nicht der Erinnerung, sondern auch Auftrag heute. Die Hoffnung und Zuversicht dieser Nacht hineintragen in die vielfältigen Gräber der Menschen, in die längst begrabenen Hoffnungen. Ostern, der „Plan B“ für unser Leben“, so Pfarrer Prokschi. Im Anschluss wurden die österlichen Speisen gesegnet und es gab ein großes Fest des Lebens im Pfarrheim (Text: PG Kirchzell)

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden