Martinsfeier des Kindergartens St. Josef

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Pfarrei St. Vitus Sailauf

Sailauf
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Foto: zuversicht20
Foto: zuversicht20
Foto: zuversicht20
Foto: zuversicht20
Ein bisschen so wie Martin Unter diesem Motto feierten am 11.11.2016 Kinder, Eltern, Großeltern und Erzieherinnen eine stimmungsvolle Martinsfeier in der St. Vitus-Kirche. Danach bewegte sich der Martinszug zum Sämenhof...
Ein bisschen so wie Martin

Unter diesem Motto feierten am 11.11.2016 Kinder, Eltern, Großeltern und Erzieherinnen eine stimmungsvolle Martinsfeier in der St. Vitus-Kirche. Danach bewegte sich der Martinszug zum Sämenhof.

Die bekannte Szene der Mantelteilung spielten zwei Erzieherinnen: zuerst so, wie sie die Legende erzählt, danach in verschiedenen Varianten, die zum Nachdenken anregten. Martins Vorbild des Teilens gelte bis heute, sagte Uta Körbel. Sie stellte die diesjährige Spendenaktion „Große Taten – kleine Helden“ vor, die den Förderkreis Kinderklinik Aschaffenburg unterstützt.

„Ein bisschen so wie Martin können wir alle sein.“
Zum gleichnamigen Lied legten die Kinder ihre Spendenbriefchen in einen Korb und versammelten sich dann im Altarraum zum gemeinsamen Vaterunser. Dabei durften auch ihre Laternen nicht fehlen; als Zeichen dafür, dass Martin durch sein barmherziges Handeln die Welt ein wenig heller gemacht hat. Beim abschließenden Gebet erhielten Kinder, Eltern und die duftenden Martinswecken den Segen. Vor dem Friedhofstor wartete bereits der Martinsmann im roten Mantel hoch zu Pferd. Dazu spielten Mitglieder des Musikvereins bekannte Martinslieder.

In einem langen Zug zogen alle in die Nacht hinaus, begleitet von Feuerwehrleuten zur Verkehrssicherung. Am Sämenhof rückten die Familien bei frostigen Temperaturen eng zusammen und ließen bei gut organisierter Bewirtung durch das Team des Sämenhofes den Abend in gemeinschaftlicher Atmosphäre ausklingen.

Text und Fotos: Susanne Mahlmeister
Bildergalerie im Internet: www.pfarrei-sailauf.de
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!