Mittwoch, 19.06.2019

Für den Glauben einstehen wie Sebastian

zuversicht20
Montag, 22. 01. 2018 - 10:00 Uhr

In der Messfeier am Sonntag, dem 21.01.2018, ehrte die Sailaufer Kirchengemeinde ihren zweiten Kirchenpatron, den heiligen Sebastian. Mit seinem Mut, sich zum Glauben an Christus zu bekennen, könne er auch uns heute zum Vorbild werden, erklärte Pfarrer Uwe Schüller...

In der Messfeier am Sonntag, dem 21.01.2018, ehrte die Sailaufer Kirchengemeinde ihren zweiten Kirchenpatron, den heiligen Sebastian. Mit seinem Mut, sich zum Glauben an Christus zu bekennen, könne er auch uns heute zum Vorbild werden, erklärte Pfarrer Uwe Schüller.
Viele Gläubige, unter ihnen die Sailaufer Schützengesellschaft Edelweiß, die Sebastian als ihren Schutzheiligen verehrt, hatten sich an diesem sonnigen Morgen in der noch weihnachtlich geschmückten St. Vitus-Kirche eingefunden.
Vor den Altarstufen stand die Figur des heiligen Sebastian, von Pfeilen durchbohrt, als Hinweis auf seinen Märtyrertod im 3. Jahrhundert. Für den Glauben einzustehen bleibe aktueller denn je der Auftrag für uns Christen, sagte Pfarrer Schüller. Auch wir Christen sollten unsere Lebenszeit sinnvoll im Sinne Christi nutzen und uns mutig für seine Kirche einsetzen, so der Pfarrer: „Warten wir nicht, bis andere tätig werden. Warten wir nicht, was der Bischof, der Pfarrer und die Hauptamtlichen tun, sondern setzen wir uns alle dafür ein, aus dem Glauben heraus unsere Gemeinde, unsere Gesellschaft zu gestalten.“
Das Fest des heiligen Sebastian wurde in Sailauf als Bußfeiertag gehalten, wo man sich in früherer Zeit bis zum Abend der warmen Speisen enthielt als Opfer aus der Pestzeit. In Sailauf wütete nämlich 1349 der „Schwarze Tod“. Im Dreißigjährigen Krieg bedrohte er nochmals das Dorf, so dass die Bewohner nahezu ausstarben und in Laufach ein eigener Friedhof angelegt wurde. Damals war die Dorfkirche dem heiligen Sebastian anempfohlen und 1519 eine Sebastiansbruderschaft gegründet worden.
Text und Fotos: Susanne Mahlmeister

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden