Sonntag, 25.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Ein Leben für die Musik - Oratorienchor Aschaffenburg: Joachim Schüler feiert sein 30-jähriges Dirigentenjubiläum

Nach dem letzten Konzert von seinen Sängerinnen und Sängern ?gekrönt?: Joachim Schüler (rechts), daneben die Gesangssolisten Minseok Kim und Christian Huber (von links).
Oratorienchor Aschaffenburg
Freitag, 03. 01. 2020 - 12:29 Uhr

Die Zahlen sind beeindruckend: Mit 28 Jahren hat Joachim Schüler die Leitung des traditionsreichen Oratorienchores übernommen, nun, 30 Jahre später, hat der 58-jährige rechnerisch mehr als sein halbes Leben die Chorleitung inne.

Vor fast 35 Jahren hatte Schüler, der hauptberuflich als Musiklehrer am Hanns-Seidel-Gymnasium in Hösbach tätig ist, nach dem Studium der Schulmusik in Würzburg das Dirigat der Orchestervereinigung Aschaffenburg übernommen. 1990 kam die Leitung des Oratorienchors hinzu, in dem er zuvor schon gesungen hatte.

Joachim Schüler stabilisierte und verjüngte den Chor in der Folgezeit und führte ihn, getragen von großem musikalischen Enthusiasmus, zu neuen Höhen. Unter seiner Leitung begeisterte der Oratorienchor nicht nur durch seine traditionellen „besonderen Konzerte“ im Oktober jedes Jahres, sondern wurde zudem wichtiger Bestandteil der von anderen Kulturträgern veranstalteten Aufführungen wie „Wenn die Magnolien blühen“, „Champagner Musicale“ oder „Tschaikowsky kennenlernen“.

Joachim Schüler versteht es auf ganz besondere Weise, einen Spannungsbogen von Klassikern wie etwa Mozart, Händel oder Schubert hin zu modernen Werken von Komponisten wie Jenkins und Rutter zu ziehen. Er schafft es dadurch, einerseits einem anspruchsvollen Publikum einen außergewöhnlichen musikalischen Genuss zu bereiten, andererseits lockt er mit diesem abwechslungsreichen Chorprogramm immer wieder Gesangsbegeisterte in die Reihen des Chores.

Joachim Schüler und der Oratorienchor haben in jüngster Vergangenheit auch wiederholt ihren Beitrag zur Völkerverständigung geleistet. War es zunächst der regelmäßige Austausch mit Chor und Orchester der Aschaffenburger Partnerstadt Miskolc in Ungarn, so folgte im Jahr 2014 eine Einladung zu einem internationalen Musikprojekt anlässlich des 70. Jahrestages der Landung der Alliierten in der Normandie, dessen Motto „Versöhnung, Freiheit und Friede“ der Oratorienchor mit großem Enthusiasmus unterstützte.

Derzeit probt Schüler mit seinen Sängerinnen und Sängern für das nächste Chorprojekt. Am Samstag, den 17. Oktober 2020, präsentiert der Oratorienchor zusammen mit dem Collegium Musicum in der Herz-Jesu-Kirche Aschaffenburg die Petite Messe solennelle von Gioachino Rossini.

Die Sängerinnen und Sänger des Oratorienchors Aschaffenburg hoffen, noch viele Jahre unter der Leitung Joachim Schülers klassische Werke aufzuführen. Sie wünschen ihm viel Kraft, Gesundheit und Enthusiasmus bei der Umsetzung künftiger Chorprojekte.

Manfred Fuchs

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden