Mittwoch, 23.06.2021

Kreisverband für Gartenbau und Landespflege erstellte ein Insektenhotel im Landratsamt

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Obst-undGartenbauverein Schweinheim

Aschaffenburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

IMG_3865-1
Übergabe des fertiggestellten Insektenhotels an Landrat Dr. Alexander Legler. Im Bild von links nach rechts: Heinz Kress, Erich Maiberger, Otmar Seidel, Renate Günther, Dr. Alexander Legler (Bildmitte), Alfred Spatz, Thomas Günther, Herbert Sittinger, Werner Oberle. Auf dem Bild fehlt Stefan Rausch.
Foto: Kreisverband für Gartenbau und Landespflege
Tafel am Insektenhotel
Am Insektenhotel wurde eine Tafel mit Logo des Kreisverbandes und Der Landkreis summt angebracht.
Foto: Kreisverband für Gartenbau und Landespflege
Bestückung des Insektenhotels
Vorstandsteam und Mitglieder des Beirates bestücken den "Rohbau."
Foto: Kreisverband für Gartenbau und Landespflege
Überdachung des Insektenhotels wird montiert.
Vorstandsteam und Mitglieder des Beirates montieren die Überdachung des Insektenhotels.
Foto: Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Aschaffenburg
das fertiggestellte Insektenhotel
das fertiggestellte Insektenhotel.
Foto: Kreisverband für Gartenbau und Landespflege
Ein großes Insektenhaus ziert seit 27. Mai den Garten im Innenhof des Landratsamtes. Eine Idee von Landrat Dr. Alexander Legler war, im Garten Hilfen zu erstellen, vor allem für die Insekten, die bei der Bestäubung wichtige Dienste leisten...
Ein großes Insektenhaus ziert seit 27. Mai den Garten im Innenhof des Landratsamtes. Eine Idee von Landrat Dr. Alexander Legler war, im Garten Hilfen zu erstellen, vor allem für die Insekten, die bei der Bestäubung wichtige Dienste leisten. Er wandte sich an Thomas Günther, 1. Vorsitzender des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege, der auch Mitglied im Leitungsteam von „Der Landkreis Aschaffenburg summt“ ist. Schnell war man sich darüber einig und der geeignete Platz im neu gestalteten Innenhof gefunden. Nachdem alle Materialien besorgt waren, schleiften, bohrten, schraubten, zimmerten und werkelten Herbert Sittinger vom OGV Alzenau und sein Team den „Rohbau.“ Stefan Rausch vom OGV Goldbach hat seine Fachkenntnisse beratend für die Einteilung der Materialfelder zur Verfügung gestellt. Der Transport und die Montage wurde von Mitarbeitern des Kreisbauhofes Bessenbach ausgeführt. Am 27. Mai wurde das „Insektenhaus“ befüllt und fertig gestellt und an Landrat Dr. Legler übergeben. Folgende Personen haben bei der Fertigstellung mitgeholfen: Renate und Thomas Günther (Dammbach), Otmar Seidel (Haibach), Herbert Sittinger (Alzenau), Erich Maiberger (Stockstadt), Heinz Kress (Johannesberg), Alfred Spatz (Haibach), Werner Oberle (Schweinheim).

Insektenhotels sind in erster Linie keine Wohnquartiere für Wildbienen und Co., sondern ihre Kinderstube. Sie sind nützliche und leicht zu beobachtende Tiere und sind mit ihrer faszinierender Lebensweise geeignet, Kinder und Erwachsene für die Natur zu begeistern und für die Naturbeobachtung zu gewinnen. Somit wird der Garten im Landratsamt zu einem sinnvollen Standort. Das Insektenhotel ist aber dennoch nur ein bescheidener Beitrag des Menschen, Strukturen zu schaffen, die in der Natur nicht mehr ausreichend vorhanden sind. Da die einzelnen Wildbienen- und Insektenarten unterschiedliche Ansprüche an ihre „Kinderstube“ stellen, wurde das Insektenhotel auch mit einer Vielzahl an Materialien gefüllt. Aber was nützt letztendlich einem Insekt der Wohnraum, wenn der Nachwuchs nicht genügend Nahrung findet? Die Pflanzen, die den Tieren geeigneten Pollen und Nektar bieten, müssen ebenso vorhanden sein. Wichtig ist ein artenreiches Angebot an Blühpflanzen über die gesamte Vegetationszeit hinweg. Deshalb hat der Kreisverband auch 2 Hochstamm-Obstbäume im Innenhof gepflanzt. 1 Birnbaum der Sorte Madame Verte und einen Mehrfrucht-Apfelbaum mit folgenden Sorten: Elstar, Rebella, Roter Berlepsch, Roter Boskoop, Topaz. Mögen diese Bäume und die gesamte insektenfreundliche Bepflanzung im Garten gut wachsen und gedeihen, den Miterarbeiter/innen eine Augenweide sein und vielen Wildbienen und Insekten genügend Nahrung geben.
Der Kreisverband wird weiterhin Planungen und Umweltaktionen auf Kreisebene mittragen, begleiten und ausrichten. Landrat Dr. Legler dankte dem Kreisverband und 1. Vorsitzenden Thomas Günther sowie allen Beteiligten für die Planung, Umsetzung und Erstellung des Insektenhotels sowie für die 2 Obstbäume.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden