Dienstag, 12.11.2019

1. Info-Veranstaltung "Der Aschaffenburger Landkreis summt"

Am Info-Stand des Kreisverbandes für Gartenbau wurden die Besucher/innen über versch. Obstsorten und -arten ausführlich informiert.
Kreisverband für Gartenbau und Landespflege, Aschaffenburg
Sonntag, 13. 10. 2019 - 17:40 Uhr

Am 5. Oktober fand die Auftaktveranstaltung der Initiative „Der Landkreis Aschaffenburg summt“ in Dammbach statt. Eingeladen haben die Gründungsmitglieder, der Kreisverband der Imker, der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege, der Landesverband für Vogelschutz (LBV) sowie der Imkerverein und der Obst- und Gartenbauverein Dammbach. Bürgermeister Roland Bauer aus Dammbach eröffnete diesen Aktionstag für Natur- und Gartenfreunde, begrüßte Ehrengäste und hat die Gemeinde Dammbach vorgestellt. Landrat Dr. Ulrich Reuter hat in seiner Ansprache darauf hingewiesen, dass wir die Gärten, Balkone und Terrassen so gestalten, dass sie für Bienen und anderen Insekten einen naturnahen Lebensraum und reichlich Nahrung bieten. Der Vorsitzende des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege Thomas Günther und der Vorsitzende des Imkervereins Günter Brand baten in der Eröffnungsansprache alle Mitbürger mitzuhelfen, den Bienen und Insekten vielfältige Lebensräume anzubieten. Dr. Alexander Legler aus Alzenau warb für zusätzliche Blühflächen auf dem Land und in den Gemeinden um die Artenvielfalt zu erhalten. Gerhard Ritter, Gartenbaumeister aus Keilberg, zeigte in seinem Vortrag „Vorgärten naturnah anlegen“ viele Möglichkeiten und Alternativen auf um sogenannte „Schotterwüsten“ zu vermeiden. Der Ehrenvorsitzende des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege, Otmar Seidel aus Haibach hat in seinen beiden Vorträgen über den Erhalt unserer Kulturfläche „Streuobstwiesen, Obst für kleine Gärten, naturnahe Gartengestaltung, Lebensräume Obstbäume“ auch viel Wissenswertes und Tipps über Kompostwirtschaft, Obstgehölzpflanzungen, Pflege, Insekten- und Vogelschutz u.v.m. referiert. Interessierte Hobbygärtner haben auch die Möglichkeit sich Rat und Informationen bei den örtl. Obst- und Gartenbauvereine einzuholen. Imker Patrick Bodirsky aus Eschau berichtete für den Imkerverein in seinem Vortrag „Faszination Bienen“, dass diese Insekten für das natürliche Gleichgewicht in unserem Ökosystem unersetzlich sind. Burkhard Merget aus Karlstein referierte für den LBV zum Thema: „Blühflächen – Farben und Vielfalt in der Feldflur, Lebensraum für Wildbienen, Bienen und Co.“ Die Fachvorträge am Nachmittag fanden großes Interesse und waren gut besucht. Dammbacher Bienenhonig und weitere Imkereiprodukte sowie eine Ausstellung von Imkereigeräten war der Beitrag des Imkervereins. Großes Interesse hatten viele Kinder bei der Herstellung von Kerzen aus Bienenwachs mit Mitgliedern des Imkervereins. Verschiedene Obstgehölze mit ausführlicher Beratung und Informationen über versch. Obstsorten und -arten wurde den Besuchern von Fachleuten des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege angeboten. Das Bauen von 30 Nistkästen mit Willi Vormwald aus Mainaschaff hat vielen Kindern Spaß und Freude bereitet. Dies eignet sich hervorragend um die Kinder mit Tieren und deren Lebensweise vertraut zu machen. Für das leibliche Wohl der Besucher/innen haben Mitglieder des OGV Dammbach gesorgt.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden