Jahreshauptversammlung der CSU Rechtenbach

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe OV CSU Rechtenbach

Rechtenbach
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

DSC03937-2
Stephanie Durchholz dankt Thorsten Schwab für seinen Besuch in Rechtenbach.
Foto: Ingo Durchholz
Die Mitglieder der Christlich Sozialen Union Rechtenbach freuten sich bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung sehr über den Besuch Ihres Landtagsabgeordneten Thorsten Schwab. Zu Beginn der Versammlung gab Stephanie Durchholz einen kurzen Überblick über die aktuellen Themen aus dem Gemeinderat...
Die Mitglieder der Christlich Sozialen Union Rechtenbach freuten sich bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung sehr über den Besuch Ihres Landtagsabgeordneten Thorsten Schwab. Zu Beginn der Versammlung gab Stephanie Durchholz einen kurzen Überblick über die aktuellen Themen aus dem Gemeinderat. Wegen der Nutzungseinschränkungen auf der Weikertswiese durch die beschlossenen 10 Gebote für den Naturschutz wurde aus der Versammlung heftiger Unmut laut. Die Gemeinde hatte seinerzeit viel Geld in die Hand genommen, um Einschränkungen für die Bevölkerung zu vermeiden. Die Neubelebung der Dorferneuerung hingegen wurde sehr positiv bewertet. Große Hoffnungen werden auf den Einbau von Flüsterasphalt zur Entlastung der lärmgeplagten Anwohner der Hauptstraße gesetzt. Bei den Wahlen wurde der Ortsvorstand einstimmig im Amt bestätigt: Als Ortsvorsitzende Stephanie Durchholz, als Kassier Felix Rosenberger und als Schriftführer Otto Durchholz. Kassenprüfer sind Manfred Heuer und Ingo Durchholz. In der Diskussion um die Gemeinderatswahlen kommendes Jahr bedauerten die anwesenden Mitglieder die schwindende Bereitschaft der Bürger, sich für die wichtige politische Arbeit vor Ort zur Verfügung zu stellen. In der anschließenden Abstimmung wurde der Beteiligung der CSU an einer Gemeinschaftsliste einstimmig zugestimmt. Den Überlegungen über den Anschluss von Rechtenbach an die Stadt Lohr stand die Versammlung aufgeschlossen gegenüber. Thorsten Schwab berichtete sehr anschaulich von seiner Arbeit im Landtag sowie von den Themen aus dem Landkreis. Von der Umsetzung der umstrittenen EU-Urheberrechtsreform mit Hilfe von Lizenzen, über die Verkehrsprobleme im Kreis bis zu den neuesten Entwicklungen beim Neubau des Kreiskrankenhauses wurde vieles diskutiert. Stephanie Durchholz gab die positiven Erwartungen für den Bau des Walderlebniszentrums am Bischborner Hof an den Landtagsabgeordneten weiter. Thorsten Schwab appelierte abschließend dringend, bei den anstehenden Europawahlen wählen zu gehen und die europafreundlichen Parteien zu unterstützen. Mit Manfred Weber besteht die bisher einmalige Chance, dass ein Deutscher, ja sogar ein Bayer EU-Kommisionspräsident werden kann. Man erinnerte sich gerne an den Besuch von Manfred Weber anlässlich des Neujahrsempfanges 2012 in der rechtenbacher Turnhalle. Die Ortsvorsitzende dankte zum Abschluss allen, die sich im vergangenen Jahr für Rechtenbach und für die CSU engagiert haben.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!