Montag, 18.06.2018

Fußball Trikots aus Aschaffenburg sorgen für unbändige Freude in Afrika

ONE_DAY_eV
Montag, 22. 12. 2014 - 11:44 Uhr

Auch in dem 2500 Seelendorf in Namibia sind die Jungs verrückt nach Fußball. Auf den sandigen, unebenen Straßen zwischen den Blechhütten muss ich immer wieder großen Steinen ausweichen. Einer der Jungs erklärt mir dann, dass das die Tore sind und ich diese nicht wegrücken kann :) Zurück...

Auch in dem 2500 Seelendorf in Namibia sind die Jungs verrückt nach Fußball. Auf den sandigen, unebenen Straßen zwischen den Blechhütten muss ich immer wieder großen Steinen ausweichen. Einer der Jungs erklärt mir dann, dass das die Tore sind und ich diese nicht wegrücken kann :)

Zurück am Tor aus zwei Steinen schenkten wir den Jungs zwei von den Bällen, die wir 160km entfernt gekauft hatten. Mit großen Augen und breitem Grinsen entgegen genommen wurden. Der alte "Ball" bestand eher aus verschiedenen Klebebandresten.

Ein Pate des Hoachanas Children Fund aus Deutschland hatte uns 2012 ein kleines Bayern Trikot für sein Patenkind mitgegeben, voller Stolz und noch mehr Freude präsentiert uns der kleine, eigentlich schüchterne Ignatius sein Trikot. Damals schon entstand die Idee eines Fußballturniers.

Im Raum Aschaffenburg wurden Triktos gesammelt und mit nach Hoachanas gebracht. Aus einem kleinen Turnier wurden 11 Kinder und 4 Jugendmannschaften für die es 2 Wochen lang kein anderse Thema gab als "Wann findet das Turnier statt".

150 lachende Jungs - außer sich vor Freude und Stolz über ein Fußballturnier, ein paar Eimer mit Wasser und Sirup, ein paar gebrauchte Trikots, einen Schotterplatz auf dem die Tore im Kleinfeld aus zwei Steinen bestehen. Ein Schuh am Fuß, der am Ende noch mit anderen Spielern getauscht wird. UNFASSBAR TOLLER TAG und so einfach kann es sein (...)

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden