Herbstzeit – Apfelzeit bei den Erdbärchen vom OGV Stockstadt.

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe OGV-Stockstadt

Stockstadt am Main
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Apfelmus20kochen
Selbst gemachtes Apfelmus schmeckt einfach gut, wenn auch vorher die Arbeit kommt.
Foto: OGV-Stockstadt
ugendarbeit in diesen Zeiten ist sicherlich eine Herausforderung, sind doch ein paar Vorschriften zu beachten und Sicherheit geht vor. Trotzdem sind wir bemüht den Kontakt zu unserer Jugend nicht abreißen zu lassen und planen immer wieder Aktionen, am liebsten im Umwelt- und Lehrgarten des Vereins...
ugendarbeit in diesen Zeiten ist sicherlich eine Herausforderung, sind doch ein paar Vorschriften zu beachten und Sicherheit geht vor. Trotzdem sind wir bemüht den Kontakt zu unserer Jugend nicht abreißen zu lassen und planen immer wieder Aktionen, am liebsten im Umwelt- und Lehrgarten des Vereins.
Ein schönes Beispiel für gelungene Jugendarbeit ist die letzte Aktion „Herbstzeit – Apfelzeit“. Zuhause, in einer modern eingerichteten Küche, mag es kein Problem darstellen mit Äpfeln ein schönes Gericht zu zaubern. Im Garten allerdings fehlt es teils schon an wichtigen Dingen wie Trinkwasser um die Äpfel zu waschen. Trotzdem wollten wir Apfelmus machen. Die Äpfel waren schnell gepflückt. Das Wasser zum waschen der Äpfel wurde in Kanistern mitgebracht. Die Jugendgruppe bereitete die Äpfel vor. Gekocht wurde in einem großen Topf der mit Holzkohle beheizt wurde. Die anschließende Handarbeit, das Mus durch ein Sieb zu streichen war zwar mühsam, aber es hat sich gelohnt. Selbstgemachtes Apfelmus schmeckt besser als gekauftes und kommt ganz ohne Zucker aus. Wir zeigten, wie man mit nur zwei Zutaten die Äpfel in Mus verwandelt. Das Apfelmus aus dem Geschäft ist ohne Frage lecker. Meistens enthält es aber jede Menge Zucker. Wer darauf verzichten möchte, kann Apfelmus auch ganz einfach selber kochen. Die Süße bringt der Apfel selbst mit. Wir können mit Stolz sagen das selbst hergestellte Apfelmus schmeckt sehr gut und ist nicht mit den gekauften Varianten zu vergleichen.
Hier das Rezept: Schäle und entkerne die Äpfel. Du kannst die Äpfel aber auch ungeschält verarbeiten. Damit vermeidest du nicht nur Abfälle, sondern dein Mus wird auch gesünder. Unter der Schale stecken die meisten Vitamine und Mineralstoffe. Schneide sie in kleine Stücke. Gib die Äpfel zusammen mit etwas Wasser, oder auch Apfelsaft, in einen Topf. Du kannst auch den Saft einer halben Zitrone hinzugeben, damit sich das Apfelmus nicht dunkel färbt. Bringe nun alles zum Kochen und lasse die Äpfel dann bei niedriger bis mittlerer Hitze 20 Minuten lang köcheln. Nun kannst du die Äpfel entweder grob stampfen, dann hast du selbstgemachtes Apfelkompott. Oder du pürierst sie zu einem Mus. Fülle das Apfelmus in sterilisierte Einmachgläser, verschließe diese sofort luftdicht und lasse sie kopfüber abkühlen. Oder gleich essen zu Kartoffelpuffer. Guten Appetit.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!