Neuer Vorstand beim Nord-Süd-Forum

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Nord-Süd-Forum Aschaffenburg

Aschaffenburg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

IMG_20220727_082519_resized_20220727_030030871
Beate Kullmann
Foto: Beate Kullmann
Fahn_0120Mittel
Dr. Hans Jürgen Fahn
Foto: Dr. Fahn
Cigdem
Cigdem Deniz
Foto: Cigdem Deniz
Beate Kullmann, Cigdem Deniz und Dr. Hans Jürgen Fahn wurden einstimmig gewählt Seit 1988 besteht das Nord-Süd-Forum Aschaffenburg als Dachverband für viele Gruppen und Vereine. Im Fokus steht hierbei die Förderung der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit, Bildungsarbeit...
Beate Kullmann, Cigdem Deniz und Dr. Hans Jürgen Fahn wurden einstimmig gewählt
Seit 1988 besteht das Nord-Süd-Forum Aschaffenburg als Dachverband für viele Gruppen und Vereine. Im Fokus steht hierbei die Förderung der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit, Bildungsarbeit.
In der letzten Jahreshauptversammlung des Nord-Süd-Forums wurden die ehemaligen Vorstandsmitglieder Claudia Klein und Michael Reichert gewürdigt. Anschließend wurden die Beate Kullmann, Cigdem Deniz und Dr. Hans Jürgen Fahn als gleichberechtigte Sprecher*innen gewählt.
Beate Kullmann ist bereits seit 2018 im Vorstand des Nord-Süd-Forums und engagiert sich weiterhin. Als gleichzeitiges Mitglied von Pax-Christi und der Initiative Menschenwürde für Flüchtlinge ist ihr größtes Anliegen die Friedensarbeit. Zusätzlich unterstützt Kullmann das Freitagscafe in der Gemeinschaftsunterkunft Aschaffenburg.
Cigdem Deniz hat 2018 den Verein Migranten für Migranten e.V. gegründet und ist dort auch Vorsitzende. Durch ihre Berufung als interkulturelle Trainerin und Beraterin versucht sie eine Brücke zwischen verschiedenen Kulturen zu bauen. Zudem ist sie ehrenamtlich bereits seit 2014 Sprach- und Kulturvermittlerin, sowie seit 2019 Transkulturelle Seelsorgerin. Cigdem Deniz hat eine Schulung zur Sprecherin gegen Diskriminierung absolviert und ist beratendes Mitglied des Ausländer- und Integrationsbeirat des Landkreis Aschaffenburg.
Dr. Hans Jürgen Fahn war als Mitglied des Bayerischen Landtages 10 Jahre lang sein Ansprechperson für Fragen in der Flüchtlingspolitik in der Gemeinschaftsunterkunft Aschaffenburg. Derzeit ist Dr. Fahn gleichzeitiger Vorstand bei der VCD Aschaffenburg-Miltenberg. Sein Ziel ist es, dass eine nachhaltige Mobilität, bei der alle Verkehrsteilnehmer*innen gleichberechtigt sind, in Aschaffenburg möglich gemacht wird.
Neben dem Vorstand wurden bei der Jahreshauptversammlung die Kassenprüfer Thomas Soder und Esther Seibert gewählt.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!