Mittwoch, 01.12.2021

Stefan Rohe führt Niedernberger Carnevalverein für weitere zwei Jahre an; Generalversammlung: Vorstand blickt im 60. Jubiläumsjahr auf eine sehr erfolgreiche Campagne zurück

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Niedernberger Carnevalverein

Niedernberg
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Zugpin_2018
Der Zugpin des gut besuchten Kreis-Karnevalumzuges im Honischland zum Jubiläumsjahr des NCV
Foto: Johannes Schnabel
Niedernberg. Mit dem närrischem Gruß „dreimal Honisch helau“ beendet Stefan Rohe, der jüngst wiederholt zum Vorstand gewählt wurde, die Generalversammlung des Carnevalvereins (NCV). „Eine Menge gibt es zu berichten“, verspricht Rohe zu Anfang in der gut besuchten Narrhalla...
Niedernberg. Mit dem närrischem Gruß „dreimal Honisch helau“ beendet Stefan Rohe, der jüngst wiederholt zum Vorstand gewählt wurde, die Generalversammlung des Carnevalvereins (NCV). „Eine Menge gibt es zu berichten“, verspricht Rohe zu Anfang in der gut besuchten Narrhalla. Wer vermutet, ein Carnevalverein sei nur von Weiberfastnacht bis Faschingsdienstag aktiv, der täuscht gewaltig. Insgesamt gab es 43 Veranstaltungen im Laufe des Jahres, ohne Versammlungen, die der gut geführte und finanziell gesunde Verein gestemmt hat. Allen voran der Kreiskarnevalszug im Honischland war ein echter Erfolg, wenn auch ein Kraftakt mit unzähligen helfenden Händen. Daniel Hein war das erste Mal als Zugmarschall für das Großereignis zuständig und habe seine Aufgabe bravourös gemeistert, so der Vorstand. In der Versammlung berichteten die einzelnen Abteilungen detailliert über ihre intensive Arbeit. Mit Stolz blickte die Jugendleitung auf eine erfolgreiche Campagne Im 60. Jubiläumsjahr zurück. Mit sehr guten Turnierplatzierungen konnten Jugendgarde und Tanzmariechen /Tanzpaar das ganzjährig schweißtreibende Training krönen. Eine große Veränderung wird es künftig bei der Prinzengarde geben. Sie wird in der kommenden Saison nicht mehr der Jugendleitung unterstellt sein, sondern dem Verein direkt und wird sich somit komplett selbst organisieren. „Wir wollen damit erreichen, dass die jungen Mitglieder wieder näher an den Verein rücken“, hofft Stefan Rohe. Der Vergnügungsausschuss bereitete den Vereinsmitgliedern, auch außerhalb der närrischen Zeit, Kurzweil. Die Narrhalla, die nicht nur Vereinsheim und Trainingsplatz ist, war gut mit Fremdveranstaltungen ausgelastet. „Nur wenn ich mich ernst nehme, kann ich über mich lachen“, prophezeite der Präsident Wolfgang Fecher. Viele herzliche Dankeschön verteilte er in alle Richtungen des Vereins, auch an das noch amtierende Prinzenpaar Klaus und Victoria. Besonders die Jubiläumssitzung sei ein großer Erfolg gewesen, resümierte er. Mit einem Büttenredner-Nachwuchstreffen hofft Fecher nun sowohl auf junge, wie auch erwachsene, die sich künftig in der Bütt engagieren. Bei der Neuwahl der Vorstandschaft wurden, mit nur wenigen Veränderungen, die Funktionäre erneut in ihren Ämtern bestätigt. Einen kompletten Führungswechsel gab es in der Jugendabteilung. Sabine Beck und Sigrid Kirchschlager leiten künftig den Nachwuchs. Info-Pfeil: Nächster Termin: NCV-Weinfest mit Jubiläumsfest vom 3. bis 5. August an der Narrhalla. Text Melanie Graner
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!