Dienstag, 22.06.2021

Eine Region hält zusammen!

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe NOVITA Seniorenzentrum Sulzbach GmbH

Sulzbach
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

20201003_111416
Melomania Obernau
Foto: NOVITA - Monika Wiegand
20200802_112356
Musikverein Edelweiß
Foto: NOVITA - Monika Wiegand
20201205_130949
Schreinerei Trautmann mit dem Marktwagen
Foto: NOVITA - Monika Wiegand
Unter dieser Bezeichnung, oder auch „Mir sind Sulzbacher“ sieht man in den sozialen Netzwerken Aufrufe und Angebote von Menschen für ihre Gemeinden. Die Corona-Pandemie hält uns alle weiterhin in Atem und ein erneuter Lockdown stellt uns vor Herausforderungen...
Unter dieser Bezeichnung, oder auch „Mir sind Sulzbacher“ sieht man in den sozialen Netzwerken Aufrufe und Angebote von Menschen für ihre Gemeinden. Die Corona-Pandemie hält uns alle weiterhin in Atem und ein erneuter Lockdown stellt uns vor Herausforderungen.
Wir wissen daher wie glücklich wir uns schätzen können, dass die Marktgemeinde zusammenhält! Und nicht nur die Marktgemeinde, auch die ganze Region – und zwar schon das ganze Jahr! Wir möchten es nun Revue passieren lassen…..
Im Frühjahr unterstützte uns ganz Sulzbach und Bürgermeister Martin Stock mit selbstgenähten Masken. Und als die Temperaturen langsam wärmer wurden und neue Garderobe her musste, stellte uns Ann Kathrin Fries-Welsch mit der Modeboutique Spiegelbild aus Heimbuchenthal ihr Sortiment für Shopping-Nachmittage zur Verfügung.
Im Sommer durften wir uns an Eis aus der Sulzbacher Eisdiele erfreuen. Ebenso an musikalischen Angeboten durch den Musikverein Edelweiß aus Sulzbach und die Obernauer Melomania – einen Frühschoppen auf der Wiese begleiteten die BewohnerInnen freudig interessiert von den Balkonen oder ihren Zimmern aus. Aber auch andere Musiker unterstützen uns mit Hofkonzerten, u.a. Alex Silva, Vera Bäckmann, die Cellistin Katrin Penz und Familie Dreizler!
Zum Sankt Martin erstrahlte unser Laternenfenster Dank des Sulzbacher und Obernauer Kindergartens, die uns mit Laternen versorgten. Und damit wir ein bisschen das Gefühl für die Martinsumzüge erhalten besuchte uns der Sulzbacher Kindergarten mit drei Gruppen im Innenhof, mit Martinsliedern und 60 selbstgebastelten Lichtern.
Auch die Vorweihnachtszeit zeichnete sich anders ab, als wir es uns alle gewünscht hätten. Umso mehr freuten wir uns über die Schokoladen-Nikoläuse vom Landrat und den Saft des Sozialkreises Sulzbach. Auch der Gruß vom Rotary Club Obernburg mit der Gärtnerei Löwer sorgte für Begeisterung. 100 Weihnachtssterne verschönern nun die Zimmer und Aufenthaltsbereiche.
Eine weitere Bereicherung erreichte uns im Dezember. Die Schreinerei Trautmann fertigte uns einen Marktwagen an. So können BewohnerInnen Dinge des alltäglichen Bedarfs am Wagen besorgen. Der erste Verkauf wurde mit großer Begeisterung aufgenommen und alle freuen sich darüber ihre Angehörigen nicht mehr wegen einer Kleinigkeit zum Einkaufen schicken zu müssen. Jeder ist um den Schutz und die Sicherheit seiner Familie bedacht – Angehörige wie BewohnerInnen. Wir wissen natürlich, dass alle ihre Angehörigen bei uns gerne mit diesen Dingen versorgen, und immer da sind. Aber wir wissen auch, wie viele BewohnerInnen sich Gedanken um ihre Familien machen.
Und so neigt sich ein herausforderndes Jahr dem Ende…. Vieles lief anders als wir es uns erhofft hatten, aber mit der Unterstützung der Region konnten wir den BewohnerInnen viele schöne Momente zaubern! Wir bedanken uns für diese Solidarität und wünschen allen Frohe Weihnachten und ein gesegnetes Neues Jahr.

Nicole Ludwig – Einrichtungsleitung
Monika Wiegand – Sozialdienstleitung
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden