Dienstag, 18.09.2018

Elsenfelder "Concordia" feiert Woi-Besch-Fest - Drei Tage Feierlaune am Bürgerzentrum

Besuch der Weinprinzessin Ellena
Musikverein "Concordia"
Montag, 30. 07. 2018 - 21:47 Uhr

Vom 14. – 16. Juli 2018 feierte der Musikverein “Concordia“ Elsenfeld bei herrlichem Sommerwetter sein 6. Woi-Besch-Fest. Die musikalische Eröffnung am Samstag übernahmen die aktiven Musikerinnen und Musiker der „Concordia“ selbst...

Vom 14. – 16. Juli 2018 feierte der Musikverein “Concordia“ Elsenfeld bei herrlichem Sommerwetter sein 6. Woi-Besch-Fest.

Die musikalische Eröffnung am Samstag übernahmen die aktiven Musikerinnen und Musiker der „Concordia“ selbst. Mit böhmischer Blasmusik aber auch modernen Stücken sorgte der Musikverein für beste Unterhaltung. Später stießen die Gastchöre, die anlässlich des Chorwettbewerbs im Bürgerzentrum anwesend waren, noch dazu und tanzten, sangen und schunkelten ausgelassen mit. Kurzzeitig übernahm einer der Sänger aus Weißrussland das Zepter am Schlagzeug, präsentierte ein Schlagzeugsolo vom Feinsten und erhielt dafür einen riesen Applaus.

Der Sonntag startete um 11:30 Uhr mit Unterhaltensmusik durch den Musikverein „Regina“ Rück-Schippach. Ab 14:30 Uhr stand der Jugendmusikwerbetag auf dem Programm. Unter dem Motto „Gemeinsam Musizieren macht Spaß – Mach doch mit“ präsentierten die jungen Musiker ihr Können. Dass man bereits nach kurzer Zeit im Ensemble zusammen spielen kann, zeigten die Bläserklasse der Mozart-Grundschule und die „Elsenfelder Musikflöhe“. Im Anschluss durften interessierte Kinder selbst ein Instrument ihrer Wahl ausprobieren.
Den musikalischen Abschluss am Sonntag gestalteten die Sodenthaler Musikanten.

Mit dem Firmenfrühschoppen am Montag, musikalisch umrahmt von der „Concordia“, ging es dann weiter. Von 15 – 17 Uhr gestaltete traditionell die „Ü-55-Kapelle“ den Seniorennachmittag. Ab 19 Uhr sorgte das Duo „Kussecht“ für Stimmung, Tanz und Unterhaltung.

An allen Festtagen bestand die Möglichkeit, an einem Schätzspiel teilzunehmen. Dabei ging es darum, die Höhe der Linde vor dem Bürgerzentrum zu ermitteln. Einer der Teilnehmer schätzte sogar die exakte Höhe von 18,76 m und erzielte damit den 1. Preis, einen Einkaufsgutschein im Wert von 50 €.

Die 3 Tage waren wieder schnell vorbei und es bleibt die Vorfreude auf das nächste Woi-Besch-Best im kommenden Jahr.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden