Stadtkapelle Lahr zu Besuch bei der „Viktoria“ - Freunde aus dem Schwarzwald bereichern Ortsjubiläum

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Musikverein Viktoria Altenmittlau

Freigericht
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Frühschoppen
Strahlendes Wetter auf dem Dorfplatz in Altenmittlau
Foto: PresseMVA
Platzkonzert der Stadtkapelle Lahr
Die Stadtkapelle Lahr aus dem Schwarzwald auf der großen Festbühne
Foto: PresseMVA
Die Stadtkapelle Lahr und den Musikverein „Viktoria“ Altenmittlau verbindet seit mittlerweile zehn Jahren eine innige Vereinsfreundschaft. Initiiert durch den damaligen Chefdirigenten des MVA findet alle zwei Jahre gegenseitiger Besuch der Mitglieder beider Orchester statt...
Die Stadtkapelle Lahr und den Musikverein „Viktoria“ Altenmittlau verbindet seit mittlerweile zehn Jahren eine innige Vereinsfreundschaft. Initiiert durch den damaligen Chefdirigenten des MVA findet alle zwei Jahre gegenseitiger Besuch der Mitglieder beider Orchester statt. 55 Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle traten daher dieses Jahr die Reise zur hessisch-bayerische Landesgrenze an. Den Besuch konnte man glücklicherweise mit einer großen Feierlichkeit zusammenlegen, dem Ortsjubiläum „825 Jahre Altenmittlau“.
Am Samstag, dem 16. Juli, erhielten die Lahrer nach ihrer Ankunft zunächst eine Führung durch die Gelnhäuser Altstadt, bevor sie in Altenmittlau herzlich von ihren Freunden und Gastgebern empfangen wurden. Die überwiegende Mehrheit sollte privat bei den Mitgliedern der „Viktoria“ untergebracht werden, sodass sich die Ankömmlinge zunächst ihren Quartiergebern folgend trennten. Am frühen Abend kam man dann jedoch wieder auf dem festlich geschmückten und bereits gut gefüllten Dorfplatz zusammen, wo die Feierlichkeiten bereits im vollen Gange waren.
Auf der großen Bühne spielte zunächst die lokale Band „V8“, die mit ihrem fetzigen Bläsersatz auch bei den Orchestermusikern beider Vereine auf Anklang stieß. Anschließend sorgten die aus dem Raum Nürnberg stammenden Jungs von „KAWOGL“ bis tief in die Nacht für ausgelassene Stimmung. An diesem lauen Sommerabend hatten Lahrer wie Altenmittlauer sichtlich gemeinsamen Spaß und so war es nur folgerichtig, dass den meisten am folgenden Morgen die kurze Nacht ins Gesicht geschrieben stand.
Dem musikalischen Höhepunkt des Wochenendes tat dies jedoch keinen Abbruch: Gemeinsam gestaltete man nach dem Festgottesdienst den musikalischen Frühschoppen mit einem Doppelkonzert. Mit einer Mischung aus traditioneller Blasmusik, Evergreens und gefälliger Originalkompositionen traf man genau den Geschmack des bereits zahlreich erschienenen Publikums. Bis zur Mittagszeit erfüllte man den lebendigen Dorfplatz mit ebenso lebendiger Musik und tauschte in den Pausen Erlebnisse des Vorabends und der letzten zwei Jahre miteinander aus.
Um die frühe Nachmittagszeit bestiegen die Lahrer dann wieder ihren Doppeldeckerbus und traten die Heimreise an, während sie von der „Viktoria“ mit Gesang verabschiedet wurden. Spätestens in zwei Jahren wird man sich dann wieder sehen, wenn es wieder Zeit für die Altenmittlauer wird, in den Schwarzwald zu reisen. Dann findet in Lahr übrigens die Landesgartenschau Baden-Württemberg statt.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!