Spiel, Spaß und jede Menge Musik - 23. und letzte Jugendfreizeit für Dirigent Matthias Müller

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Musikverein Viktoria Altenmittlau

Freigericht
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die letzte Jugendfreizeit für Matthias Müller als Dirigent des JBO
Foto: PresseMVA
Die Spieleolympiade war eine tolle Abwechslung im Probealltag der Woche
Foto: PresseMVA
Die Teilnehmer der diesjährigen Jugendfreizeit des Musikvereins Altenmittlau
Foto: PresseMVA
Michael Meininger leitete mit viel Engagement seine ersten Proben als neuer Jugenddirigent
Foto: PresseMVA
Neuer Dirigent, neue Noten - so etwa "Der Karneval der Insekten", ein Werk von Bruce Fraser
Foto: PresseMVA
Auch in diesem Jahr fand in der letzten Woche der hessischen Sommerferien wieder die beliebte Jugendfreizeit des Musikvereins aus Altenmittlau statt. Für insgesamt 16 Jugendliche des JugendBlasOrchesters ging es hierfür in die Jugendherberge nach Bad Hersfeld...
Auch in diesem Jahr fand in der letzten Woche der hessischen Sommerferien wieder die beliebte Jugendfreizeit des Musikvereins aus Altenmittlau statt. Für insgesamt 16 Jugendliche des JugendBlasOrchesters ging es hierfür in die Jugendherberge nach Bad Hersfeld.
Bei allen Beteiligten waren die Freude und der Spaß über die Woche hinweg unverkennbar, beinahe ohne Unterbrechung konnte man aus dem Proberaum, den Gängen oder von der Liegewiese her ausgelassenes Gelächter hören. Das tolle Wetter lud in den Pausen immer wieder für Aktivitäten hinaus ins Freie. Am Mittwochnachmittag organisierten die Jugendbetreuer für die 12- bis 24-jährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Spieleolympiade, bei denen sowohl Geschick als auch Teamgeist gefordert waren. Zudem traf man sich jeden Abend im Gemeinschaftsraum und verbrachte mehrere Stunden mit Gesellschaftsspielen. Dabei war, wie bereits in den Vorjahren, auch dieses Mal wieder „Die Werwölfe von Düsterwald“ das mit Abstand Beliebteste unter den Jugendlichen.
Für die Musikerinnen und Musiker stand neben dem großen Freizeitangebot aber natürlich vor allem die Musik im Mittelpunkt. Bis zu acht Stunden täglich probten sie eifrig an neuen Stücken, die sie bei ihrem traditionellen Jugendkonzert am 3. Oktober präsentieren wollen. In diesem Jahr geht es aber neben den jugendlichen Akteuren vor allem um die musikalische Leitung: Nach 22 Jahren übergibt Dirigent Matthias Müller den Taktstock an Michael Meininger, der wie damals Müller aus den eigenen Reihen stammt und durch seinen damaligen Jugenddirigenten maßgeblich geprägt und gefördert wurde. Zusammen erarbeiteten sie nun für das anstehende Konzert ein interessantes und ansprechendes Programm.Erschöpft, aber glücklich trat die Gruppe dann am sechsten Tag die Heimreise an.
Die Jugendleitung zeigte sich dabei über die Freizeit ausnahmslos zufrieden. Ein reibungsloser Ablauf und das durchweg positive Feedback von Jüngeren wie Älteren nahmen die Betreuer ebenso erfreulich zur Kenntnis wie die zu jeder Zeit friedliche Stimmung und neu geknüpfte Freundschaften untereinander.
Das Jugendkonzert des Musikvereins Altenmittlau, welches zeitgleich als Abschluss für Matthias Müller und Einstand für Michael Meininger dient, findet am Tag der dt. Einheit um 17:00 Uhr in der Freigericht-Halle in Altenmittlau statt, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zum Konzert und der Jugendausbildung sind auf der Homepage des Vereins unter www.mv-altenmittlau.de verfügbar.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!