Musikverein Altenmittlau plant auch 2020 Auslandsreise

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Musikverein Viktoria Altenmittlau

Freigericht
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Der MVA am Wörthersee
Im Juni eröffnete das sinfonische Blasorchester des Musikvereins "Viktoria" Altenmittlau unter Leitung von Oliver Nickel die Promenadenkonzerte am Wörthersee in Kärnten/Österreich. Auch im kommenden Jahr plant das Orchester eine Reise ins Ausland.
Foto: Musikverein Viktoria Altenmittlau 1897 e. V.
Keine Frage: Für den Musikverein »Viktoria« Altenmittlau (MVA) war die Konzertreise nach Österreich diesen Sommer einer der Höhepunkte 2019. Auch im kommenden Jahr soll es für das Orchester ins Ausland gehen...
Keine Frage: Für den Musikverein »Viktoria« Altenmittlau (MVA) war die Konzertreise nach Österreich diesen Sommer einer der Höhepunkte 2019. Auch im kommenden Jahr soll es für das Orchester ins Ausland gehen. Geplant sei eine Teilnahme am internationalen Wettbewerb »Flicorno d´Oro« in Italien. Dies gab der Vorstand des MVA auf der kürzlich stattgefundenen Jahreshauptversammlung des Vereins bekannt.
Wie jedes Jahr im November fand auch vor wenigen Wochen wieder die Hauptversammlung aller Mitglieder des Musikvereins aus Freigericht-Altenmittlau statt. Dabei bestätigte das Plenum den gesamten bisherigen Vorstand. Zudem dürfen sich die Verantwortlichen ab sofort über zwei neu gewählte Vertreterinnen in ihren Reihen freuen. »Ein insbesondere in der heutigen Zeit bemerkenswertes Engagement«, wie die 1. Vorsitzende Jennifer Harenburg mit Blick auf so viele ehrenamtlich Tätige anmerkte. Insgesamt führen nun 25 Personen die Geschicke des MVA in verschiedenen Ressorts. Trotz eines leichten Kassendefizits im Geschäftsjahr 2017 blicke die Vereinsführung daher zuversichtlich in die Zukunft.
Zunächst wurde jedoch mit einer Multimediaschau an die Ereignisse der vergangenen zwölf Monate erinnert. Zu den vielen Aktivitäten der Vereinsfamilie gesellten sich hier zahlreiche öffentliche Veranstaltungen. Den jüngsten Erfolg verzeichnete dabei das musikalische Märchen »Robin Hood – König der Diebe«. Mit zwei Aufführungen begeisterte dieses Anfang November knapp 600 Zuschauer.
Musikalische Höhepunkte des sinfonischen Blasorchesters waren in diesem Jahr die erwähnte Konzertreise an den Wörthersee in Österreich und das Jahreskonzert des MVA, in dem mit »La Paz de Siete Aguas« eine deutsche Erstaufführung erklang. Besonders stolz ist der Verein zudem auf seinen Nachwuchs: Das JugendBlasOrchester gewann im Rahmen des Hessentags in Bad Hersfeld den 6. Hessischen Wettbewerb für Jugendorchester.
Im Anschluss an diesen Rückblick gab der Vorstand auch eine Vorausschau auf 2020. Neben mehreren Konzerten sei für das sinfonische Blasorchester erneut eine Fahrt ins Ausland geplant. So habe man sich für den internationalen Wettbewerb »Flicorno d´Oro« beworben. Dieser renommierte Wettstreit findet jährlich im italienischen Riva del Garda statt. Zuletzt nahm der MVA 2010 an diesem musikalischen Kräftemessen teil und erreichte dabei einen viel beachteten 3. Platz.
Die nun 22. Austragung des »Flicorno d´Oro« ist auf das Wochenende um Palmsonntag (03.-05.04.2020) terminiert. Sollte die künstlerische Leitung des Wettbewerbs einer erneuten Teilnahme der Altenmittlauer zustimmen, freut sich der MVA auf zahlreiche Mitfahrende. Diese erwartet neben hochklassiger Musik und einem spannenden Wettbewerb mit Orchestern aus ganz Europa ein malerischer Urlaubsort am Nordufer des Gardasees. Für weitere Informationen sowie die Möglichkeit einer Reise- und Hotelbuchung über den MVA steht der Vorstand des Musikvereins gerne per Mail an vorstand@mv-altenmittlau.de zur Verfügung.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!