Mittwoch, 14.11.2018

Kirchenkonzert »Echoes of St. Markus« am 21. Januar in Altenmittlau

Das sinfonische Blasorchester des Musikvereins Altenmittlau
PresseMVA
Sonntag, 07. 01. 2018 - 10:49 Uhr

Nach seinem Jubiläumsjahr 2017 eröffnet der Musikverein »Viktoria« Altenmittlau (MVA) das neue Jahr auf musikalisch besondere Art und Weise: Unter dem Titel »Echoes of St. Markus« veranstaltet der Verein am 21...

Nach seinem Jubiläumsjahr 2017 eröffnet der Musikverein »Viktoria« Altenmittlau (MVA) das neue Jahr auf musikalisch besondere Art und Weise: Unter dem Titel »Echoes of St. Markus« veranstaltet der Verein am 21. Januar ein Konzert in der Altenmittlauer St.-Markus-Kirche.
Als Hauptwerk des Abends möchte das sinfonische Blasorchester des MVA dabei das erst 2016 geschaffene »Echoes of San Marco« des niederländischen Ausnahmekomponisten Johan de Meij präsentieren. Das eigens für Blasorchester geschaffene Werk gewann den 30. Internationalen Kompositionswettbewerbes im italienischen Corciano. Die Jury lobte dabei vor allem die »äußerst originelle Arbeit und innovative Orchestrierung« de Meijs. Diese findet sich bereits zu Beginn des Werkes, welches auf einer Kanzone des italienischen Renaissancekünstlers Giovanni Gabrieli basiert, wieder. Zwei Blechbläserchöre greifen hier Gabrielis Stil, nach welchem sich zu damaliger Zeit zwei Ensembles innerhalb der altehrwürdigen San-Marco-Kathedrale von Venedig gegenseitig spiegelten und akustisch ergänzten, auf.
Ebenfalls passend in dieses Programm reiht sich das Klanggemälde »Lux Aurumque« des US-Amerikaners Eric Whitacre ein. Auch hier spielt der Komponist mit der Wahrnehmung von Klangfarben und -nuancen, die durch eine entsprechende Akustik verstärkt werden. Der Innenraum der Altenmittlauer Kirche bietet dabei die ideale Verbindung von akustischen und visuellen Eindrücken, die das Werk (zu Deutsch: »Licht und Gold«) zu assoziieren versucht.
Weiterhin präsentieren die 70 Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Dirigent Oliver Nickel eine Transkription der zweiten Orchestersuite von Georges Bizets Bühnenmusik »L’Arlésienne« sowie eine Bearbeitung der »kleinen« Fuge in g-Moll, BWV 578.
Abgerundet werden die Orchesterbeiträge zum Jahresbeginn durch Vorträge verschiedener Ensembles. So interpretiert das Saxophonquintett »Saxonistas« weitere Werke aus dem umfangreichen Œuvre Johann Sebastian Bachs. Auch ein Waldhornquartett und ein Blechbläserquintett, jeweils bestehend aus Musikerinnen und Musikern des MVA, sowie der Altenmittlauer Organist Markus Noll tragen zu einem vielfältigen Konzertprogramm bei.
Durch den Abend führt Moderator Dr. Albrecht Eitz, der bereits bei den Jahreskonzerten des Musikvereins auf kurzweilige Art und Weise das Publikum über die jeweiligen Stücke zu informieren weiß. Beginn des Konzertes ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter www.mv-altenmittlau.de

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden