Pro-Musica-Plakette und Neuwahlen beim Musikverein „Spessartklang“ Hobbach

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Musikverein "Spessartklang" Hobbach e.V.

Eschau
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

IMG-20220602-WA0001
Jugendleitung v.l.n.r Linda Bathon und Eva Spielmann, es fehlen Ria Spielmann und Celia Koller
Foto: Stefan Trützler
IMG-20220602-WA0003
Vergnügungsausschuss v.l.n.r. Lukas Zimmermann, Theo Sauer, Alexander Schäfer, es fehlt Katja Schreck
Foto: Stefan Trützler
IMG-20220602-WA0004
Beisitzer im Vorstand v.l.n.r. Berthold Schäfer, Dennis Zimmermann, Helmut Ballmann, Hartmut Zimmermann
Foto: Stefan Trützler
IMG-20220602-WA0006
Vorstand MV Hobbach v.l.n.r. Gerhard Rüth, Ursula Fersch, Gerhard Fersch, Julia Fersch, Dirigent Christian Schreck
Foto: Stefan Trützler
Ein Rückblick auf die musikalische Arbeit während der Corona-Pandemie sowie Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Musikvereins „Spessartklang“ Hobbach für die Jahre 2020 und 2021 im Gemeinschaftshaus Hobbach...
Ein Rückblick auf die musikalische Arbeit während der Corona-Pandemie sowie Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Musikvereins „Spessartklang“ Hobbach für die Jahre 2020 und 2021 im Gemeinschaftshaus Hobbach.
Höhepunkt war die Verleihung der Pro-Musica-Plakette an den Musikverein durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im September des vergangenen Jahres.

Die Versammlung gedachte zunächst den verstorbenen neun Vereinsmitgliedern, darunter Ehrenmitglied Hermann Fersch. 1. Vorsitzender Gerhard Rüth berichtete über die Herausforderungen in der Vereinsarbeit während der Corona-Pandemie. Über zwei Jahre habe die Pandemie das Leben eingeschränkt. Dachte man zunächst, es handele sich um ein begrenztes Ereignis, wurde schnell deutlich, dass sich das Virus schlagartig verbreitete. Als Musikverein sei man absolut unvorbereitet von dieser Entwicklung betroffen worden und sah sich nun komplett neuen Herausforderungen ausgesetzt: Es hieß, ab sofort keine Musikprobe, keine Auftritte, kein Zusammenkommen. Dennoch sei es gelungen, den Musikbetrieb am Leben zu erhalten und alle Möglichkeiten seien zum gemeinsamen Musizieren genutzt worden. Dennoch habe sich die Corona-Pandemie nachhaltig auf den Verein ausgewirkt. Manche Musikerinnen und Musiker hätten sich neue Schwerpunkte gesucht. Er dankte allen, die sich weiterhin im Verein engagieren und einsetzen. Ein absoluter Höhepunkt sei die Verleihung der Pro-Muisica-Plakette im September 2021 durch Bundespräsident Frank Walter Steinmeier gewesen. Im Rahmen einer Feierstunde wurde die Plakette vom damaligen Bayerischen Wissenschaftsminister Bernd Sibler in Gersthofen an den Musikverein überreicht. Die Pro Musica-Plakette wurde 1968 von Bundespräsident Heinrich Lübke eingeführt und ist eine Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland für instrumentales Musizieren, die aus Anlass des 100-jährigen Bestehens einer Musikvereinigung verliehen wird.

Einen Überblick über die finanziellen Verhältnisse des Vereins gab Ursula Fersch. Eine einwandfreie Kassenführung sowie eine geordnete Kassenlage bestätigten die Kassenprüfer Herbert Fath und Markus Weiß. Dirigent Christian Schreck freute sich, dass die Musikkapelle die ersten Auftritte nach der Coronapause gut absolviert habe. Er wünsche sich einen pünktlichen und regelmäßigen Probebesuch der Musikerinnen und Musiker sowie die Besetzung einer 2 .Tuba.
Ein Schwerpunkt der musikalischen Arbeit liege in der Jugendarbeit. Gemeinsam mit benachbarten Vereinen wolle man die Jugendausbildung auf neue Basis stellen. Aktuell finde im Kindergarten Hobbach eine musikalische Früherziehung statt. Durchzuführen waren Neuwahlen. Die meisten Funktionsträger wurden in ihren Ämtern bestätigt, es gab aber auch einige Änderungen.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!