Dienstag, 28.09.2021

Vatertagsaktion des Musikverein Röllbach – 1. Jugend musiziert „to go“

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Musikverein Röllbach

Röllbach
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

IMG-20210513-WA0003
Foto: privat
200236600573_143090
Foto: Joachim Hofmann
IMG_2019
Der Röllbacher Bürgermeister Michael Schwing (rechts) beliefert persönlich seinen Mönchberger Amtsbruder Thomas Zöller
Foto: privat
Röllbach. Blasmusik, gute Stimmung, deftiges Essen und kalte Getränke: Stichworte, die man jedes Jahr mit dem „Jugend musiziert“ der Röllbacher Musikanten in Verbindung bringt. Seit fast 30 Jahren laden die Musiker an Christi Himmelfahrt nicht nur Väter zum geselligen Beisammensein an die Turnhalle ...
Röllbach. Blasmusik, gute Stimmung, deftiges Essen und kalte Getränke: Stichworte, die man jedes Jahr mit dem „Jugend musiziert“ der Röllbacher Musikanten in Verbindung bringt. Seit fast 30 Jahren laden die Musiker an Christi Himmelfahrt nicht nur Väter zum geselligen Beisammensein an die Turnhalle ein. Die musikalischen Beiträge des Vereinsnachwuchses bilden normalerweise den Hauptpart des eintägigen Festes und waren so auch der ursprüngliche Namensgeber. 2020 musste dieses Event leider coronabedingt ausfallen. „2021 muss das anders laufen“, war sich die Vereinsführung einig – das „Jugend musiziert“ sollte stattfinden, wenn auch anders als sonst…
Blasmusik ertönte in diesem Jahr leider nur aus dem Radio als die vielen fleißigen Helferinnen und Helfer die bestellten Speisen und Getränke zur Auslieferung vorbereiteten. Zum Mittagstisch und am Abend wurden mehr als 300 Essen frei Haus geliefert. 120 Schweinshaxen, 120 Hacksteaks, unzählige Portionen „Fetakäse mediterran“, ohne Ende Chicken Nuggets für die Kinder und über 90 kg Pommes Frites wurden an hungrige Kunden in Röllbach, Mönchberg und Schmachtenberg ausgeliefert. Der wohl prominenteste Nutzer des Lieferservice war Mönchbergs Bürgermeister Thomas Zöller, der von Amtskollege Michael Schwing persönlich mit 2 Haxen zum Vatertag versorgt wurde. „Sogar die Kruste war noch kross“ lautete sein Urteil im Nachgang. Auf vorgefertigten Bestellzetteln konnten neben den Speisen auch Getränke geordert werden, um einen sorgenfreien Feiertag für alle sicherzustellen.
Die alljährlich gute Stimmung war nicht nur bei den Helferinnen und Helfern zu spüren, sondern auch bei den Belieferten. Die Feedbacks reichten von „Es war sehr lecker und der Lieferservice 1A“ bis hin zu „Ganz tolle Aktion“.
„Ziel war es nicht, mit diesem Event einen großen monetären Gewinn zu erzielen, sondern für die Mitglieder des Vereins und die Bürger wieder was auf die Beine zu stellen“ bestätigte der 1. Vorsitzende Joachim Hofmann, „nicht zuletzt, um auch die jahrelangen Lieferanten des Musikvereins in dieser aktuell schwierigen Situation finanziell zu unterstützen“. Insgesamt eine gelungene Aktion, die zeigt, dass mit guter Planung und abgestimmter Logistik auch in Zeiten von Corona Vereinsaktivitäten möglich sind. Je nach Pandemielage plant der Musikverein schon eine musikalische Veranstaltung im Sommer, damit auch die Blasmusik künftig wieder „live“ erklingen kann. Im nächsten Jahr will man die Aktion am liebsten wieder in der bisherigen Form, also ohne den Zusatz „to go“, veranstalten. Vor Dienstantritt haben selbstverständlich alle Helferinnen und Helfer einen Schnelltest durchgeführt und während der Dienstzeiten wurde penibel auf die Einhaltung der Hygieneregeln geachtet.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!