Samstag, 08.05.2021

Musiker begeistern beim Serenaden Konzert

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Musikverein Großwelzheim

Karlstein a. Main
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Serenaden Konzert beim Pfarrfest
Musikverein Großwelzheim beim Pfarrfest 2019
Foto: Hans-Jürgen Mainhardt
Andy Schreck
Pfarrfest 2019
Foto: Hans-Jürgen Mainhardt
Die goldenen Zeiger der neuen Kirchturmuhr in Großwelzheim strahlten in der Abendsonne, als das Blasorchester des Musikvereins beim Pfarrfest das Serenaden Konzert eröffnete. Es ist ein traditionelles Highlight des Pfarrfestes, dass die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins mit ihrem Dirigenten ...
Die goldenen Zeiger der neuen Kirchturmuhr in Großwelzheim strahlten in der Abendsonne, als das Blasorchester des Musikvereins beim Pfarrfest das Serenaden Konzert eröffnete. Es ist ein traditionelles Highlight des Pfarrfestes, dass die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins mit ihrem Dirigenten mit beschwingten Melodien die Festgäste am Montagabend unterhalten. So auch in diesem Jahr. Neu war in diesem Jahr der Dirigent: Andy Schreck dirigierte die gut gelaunten ca. 40 Musikerinnen und Musiker erstmals auf dem Pfarrfest. Seit Januar arbeitet er mit den Großwelzheimer Musikern. Bereits nach den ersten Musikstücken „Moldau Salut“, „Heute spielt die Blasmusik“ und dem neuen Stück „Glückstränen“ konnte man förmlich spüren, mit welch großer Freude die Musiker an ihren Instrumenten aktiv waren. Es folgten Ohrwürmer wie „Nessaja“ oder „Grease“, „Latin Celebration“ und das „Jamboree Festival“. Natürlich hat Andy Schreck auch neue Stücke eingeübt: „Polkaglanz“ oder auch „Roger Cicero on stage“. Doch neben der modernen Popmusik gab es auch fetzige Polkas „Vom Egerland zum Moldaustrand“ oder auch „Slavonicka Polka“zu hören. Andy Schreck hatte neben dem Dirigentenstab auch das Mikrofon in der Hand um die jeweiligen Musikstücke anzusagen. Das Publikum im vollbesetzten Festzelt bedankte sich auch mit viel Applaus für „Latin Gold“ und das „Udo Jürgens Medley“. Nach dem letzten und ebenfalls neuen Stück des Abends „80er KULT(tour)“ spendeten die Festbesucher reichlich Beifall, so dass auf die Zugabe „Hootenanny“ nicht lange gewartet werden musste. Wer einen unterhaltsamen musikalischen Abend erleben wollte, ist voll auf seine Kosten gekommen. Die Zeiger der Kirchturm strahlten zum Ende des Konzertes etwas weniger - dafür die Gesichter der Festgäste umso mehr!Der Einstand von Andy Schreck beim Pfarrfest ist sehr gut gelungen. Der nächste Auftritt der Welzemer Musiker ist am Samstag, den 29.6.2019 ab 20 Uhr bei der Main-Serenade am Karlstein. Weitere Bilder sind auf der Homepage unter „www.mv-grosswelzeim.de“ sehen.


Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden