Zwei Jubiläen beim Musikverein Kleinwallstadt

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Musikverein 1924 Kleinwallstadt e.V.

Kleinwallstadt
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Foto_2
Claus-Peter Mann und Thomas Köhler wurden für 50-jährige aktive Tätigkeit von 1.Vors. Achim Albert (links) und Verbandspräsident Berthold Rüth (rechts) geehrt.
Foto: Martin Kopp
Foto_2
Die "Oldtimer" umrahmen musikalisch ihre "Geburtstagsfeier"
Foto: Claus-Peter Mann
95 Jahre Musikverein und 25 Jahre "Oldtimer" Kleinwallstadt. Am 20.Oktober 2019 veranstaltete der Musikverein Kleinwallstad eine Jubiläums-Matinée in der Zehntscheune. Gefeiert wurde das 95-jährige Bestehen des Vereins und der 25...
95 Jahre Musikverein und 25 Jahre "Oldtimer"

Kleinwallstadt. Am 20.Oktober 2019 veranstaltete der Musikverein Kleinwallstad eine Jubiläums-Matinée in der Zehntscheune. Gefeiert wurde das 95-jährige Bestehen des Vereins und der 25.Geburtstag der Bläsergruppe "Oldtimer". Die musikalische Umrahmung der Feier übernahmen die "Oldies" selbst und spielten zu Beginn ein feierliches Eröffnungsstück.
Danach begrüßte der 1.Vorsitzende Achim Albert die zahlreichen Gäste, darunter einige Ehrenmitglieder des Vereins, den Präsidenten des Musikverbands Untermain Berthold Rüth und Bürgermeister Thomas Köhler, der selbst aktiv in der Blaskapelle spielt.
Er stellte dann die einzelnen Gruppierungen im Musikverein Kleinwallstadt vor: angefangen bei der "musikalischen Früherziehung" über Blockflöte, "Musikstrolche", Jugendkapelle, Blaskapelle, Bläserquintett, Erwachsenen-Bläserklasse "Montagsblech" bis zu den "Oldtimern" hat der Verein über 100 aktive Mitglieder.
Verbandspräsident Bertold Rüth ging anschließend auf das breitgefächerte Musikangebot des Vereins ein, das sich auch bei den Ehrungen der MusikerInnen zeigt, wo die Spanne von
10-jähriger bis 50-jähriger aktiver Mitgliedschaft reicht. Die "Oldtimer" seien nicht nur in Kleinwallstadt, sondern im ganzen Landkreis ein Aushängeschild.

Nach zwei Musikstücken der "Oldtimer" nahmen Achim Albert und Berthold Rüth die Ehrungen der aktiven MusikerInnen vor. Urkunden und bronzene Ehrennadeln erhielten für 10 Jahre aktive Tätigkeit Lena Aulbach, Samuel Herrmann, Bastian und Ronja Jung, Simon Kirchgäßner, Lukas Mann, Ruthard Münz, Madlen Straub, Dominik Usinger, Dominik Wunderlich und Verena Zöller. Für 20 Jahre mit der silbernen Ehrennadel und Urkunde geehrt wurden Christine Glotzbach, René Köhler, Steffen Köhler und Alexander Kriewald. 25 Jahre dabei ist Tanja Hartmann und wurde mit der "Silbernen Ehrennadel" mit Urkunde geehrt. Die Ehrennadel in Gold mit Urkunde bekamen Markus Hartmann und Marion Simon-Reis für 30 Jahre aktive Tätigkeit überreicht. 40 Jahre aktiv im Verein sind Achim Albert, Jürgen Jung und Simone Mann. Sie erhielten die "Goldene Ehrennadel" mit Urkunde. Die "Große Goldene Ehrennadel" und die Urkunde vom Bund Deutscher Blasmusikverbände für 50-jährige aktive Tätigkeit überreichte der Verbandspräsident an Thomas Köhler und Claus-Peter Mann.
Eine besondere Ehrung für 30 Jahre Dirigententätigkeit erhielt Claus-Peter Mann mit dem "Ehrenzeichen in Silber mit Urkunde" des Musikverbands Untermain.

In seiner anschließenden Ansprache berichtete Achim Albert hauptsächlich über die "Oldtimer": vor 25 Jahren hatte Thomas Köhler die Idee, ehemalige Musiker des Vereins bei der Weihnachtsfeier spielen zu lassen. Angefangen mit acht Musikern und einigen Weihnachtsliedern haben sich die "Oldtimer" zu einer homogenen Bläsergruppe mit aktuell 16 Musikern aus dem ganzen Landkreis entwickelt. Eine Probebeteiligung von nahezu 100 % zeigt, dass alle Musiker mit viel Eifer und Spaß dabei sind.
Claus-Peter Mann
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!