Zwei neue Lehrkräfte im Musikschulteam Die Musikschule Obernburg e.V. freut sich über die Verstärkung ihres Teams.

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Musikschule Obernburg e.V.

Obernburg
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Leon Raups
Leon Raups im Unterrichtsraum. Neben Abstand zum Lehrer und einer durchsichtigen Trennwand trägt er als Vorsichtsmaßnahme weiterhin ein MNB.
Foto: Musikschule Obernburg
Ingmar Escher
Der neue Cellolehrer an der Musikschule Obernburg: Ingmar Escher
Foto: Musikschule Obernburg
Seit September unterrichten Yaya Zhao (Klavier) und Ingmar Escher (Cello) in den Räumen der Kochsmühle Kinder, Jugendliche und Erwachsene Musikschülerinnen und -schüler. Heute stellen wir zuerst unseren neuen Kollegen Ingmar Escher vor und werfen einen kurzen Blick in seinen Unterr...
Seit September unterrichten Yaya Zhao (Klavier) und Ingmar Escher (Cello) in den Räumen
der Kochsmühle Kinder, Jugendliche und Erwachsene Musikschülerinnen und -schüler.
Heute stellen wir zuerst unseren neuen Kollegen Ingmar Escher vor und werfen einen kurzen
Blick in seinen Unterrichtsraum.
Ingmar Eschers Profession ist das Cello. Unser neuer Kollege für dieses tief und wunderschön
klingende Streichinstrument hat einige Preise im Bereich Kammermusik und Komposition
eingeheimst. 2018 schloss Ingmar Escher sein Masterstudium an der Würzburger
Musikhochschule ab. Neben seiner bereits 10-jährigen Unterrichtstätigkeit – unter anderem
als Assistent von Prof. Orfeo Mandozzi - ist er als Solist, Kammermusiker und
Orchestermusiker aktiv.
Und wie motiviert sich ein „Unterrichtsprofi“ wie Ingmar Escher, dessen Job es eigentlich ist,
seine Schüler zu motivieren? Unser Cello-Lehrer sagt dazu: „Als Lehrer versuche ich eine
positive, konzentrierte Atmosphäre zu schaffen. Momente in denen ich das Gefühl habe, eine
Erkenntnis vermittelt zu haben, sind mir Freude und Antrieb“
Und motivieren lässt sich sein Schüler Leon Raups (11) leicht. Er spielt nicht nur gerne Cello,
sondern er hört auch daheim Cellomusik. Es sei denn es läuft grad ein Song von Lincoln Park,
seiner Lieblingsband. Mit anderen gemeinsam spielt Leon einmal pro Woche im
Streichquartett der Musikschule und damit er dort seine Stimme auch richtig gut kann, übt er
so etwa 3-5 mal die Woche daheim in seinem Zimmer. Allein zu spielen findet Leon neben
dem gemeinsamen Musizieren auch gut weil: “dann kann ich selbst bestimmen, was ich
spiele“. Für Leon ist das Cello genau das richtige Instrument „nicht so hoch wie Geige und
nicht so tief wie der Kontrabass“ sagt der 6-Klässler dessen Lieblingsfach nicht wie man ​
meinen könnte Musik ist – Sport und Mathe mag er am liebsten und das hat ja irgendwie
auch wieder was mit Musik machen zu tun.
FW
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!