Weitere Verstärkung Stefanie Rahm

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Musikschule Obernburg e.V.

Obernburg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Foto
Foto: Musikschule_Obernburg
Bei Stefanie Rahm kann ab Februar erstmals Fagott an der Musikschule Obernburg e.V. erlernt werden Jetzt kann die Musikschule jedes klassische Holzblasinstrument anbieten. Stefanie Rahm, geboren in Oberndorf am Neckar, erhielt im Alter von 13 Jahren ihren ersten Fagottunter...
Bei Stefanie Rahm kann ab Februar erstmals Fagott an der Musikschule Obernburg e.V. erlernt werden

Jetzt kann die Musikschule jedes klassische Holzblasinstrument anbieten.

Stefanie Rahm, geboren in Oberndorf am Neckar, erhielt im Alter von 13 Jahren ihren ersten Fagottunterricht.
Seit 2012 studiert sie in der Fagottklasse bei Prof. Albrecht Holder. Zunächst am Conservatorium Maastricht/Niederlande, wo sie ergänzend von Valentino Zucchiatti (Mailänder Scala) unterrichtet wurde, seit 2013 an der Hochschule für Musik in Würzburg. Dort erhält sie zusätzlich Unterricht von Philipp Zeller (Staatskapelle Dresden).
Weitere musikalische Eindrücke erhielt sie in nationalen und internationalen Meisterkursen mit u.a. Prof. Klaus Thunemann (ehem. MH Hanns-Eisler Berlin), Prof. Carlo Colombo (CNSMD Lyon) und Prof. Gabor Meszaros (CS Lugano). Bei Letzterem absolvierte sie im Jahr 2016 am Conservatorio della Svizzera Italiana Lugano ihr Auslandssemester.

Kammermusikalisch ist sie mit dem 2014 gegründeten „Würzburger Holzbläserquintett“, sowie dem „Maruti-Quintett“ aktiv.

Orchestererfahrungen sammelte sie bisher mit den Hofer Symphonikern, im Landestheater Coburg, dem Philharmonischen Orchester Würzburg, dem Deutschen Radiokammerorchester, der Neuen Philharmonie München, dem Sinfonieorchester Villingen-Schwenningen und dem Orchester der Internationalen jungen Orchesterakademie Bayreuth.
Sie konzertierte mit unterschiedlichen Orchestern unter anderem in China, den Niederlanden, Tschechien, der Schweiz, Italien und Spanien.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!