Viel Zusammenhalt während der Musikschulschließungen und Rückkehr in etwas Normalität in der Musikschule Obernburg e.V.

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Musikschule Obernburg e.V.

Obernburg
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Finn Wieland
Finn Wieland beim Online-Unterricht
Foto: Musikschule Obernburg
Online-Unterricht
Fotocollage
Foto: Musikschule Obernburg e.V.
Wir konnten und können es überall sehen: sehr viele Menschen, die mit den ungewöhnlichen Anforderungen der Corona-Krise kreativ umgehen und damit das Bestmögliche unter den vorhandenen Einschränkungen machen...

Wir konnten und können es überall sehen: sehr viele Menschen, die mit den ungewöhnlichen Anforderungen der Corona-Krise kreativ umgehen und damit das Bestmögliche unter den vorhandenen Einschränkungen machen.

Fernunterricht

Es ist Montag, der 23. März, 18:38 Uhr in Eichelsbach. Seit einer Woche gelten die Ausgangsbeschränkungen in Bayern. Die Schulen sind geschlossen, das öffentliche Leben fast komplett heruntergefahren. Der 12-jährige Finn Wieland hat vor seinem Laptop Platz genommen, die gestimmte Gitarre in der Hand, ein Headset auf dem Kopf und wartet auf den Skypeanruf seines Gitarrenlehrers Frank Wittstock. Als der wenige Minuten später anruft, steht erstmal nur die Bildverbindung – der Ton macht Probleme. Nachdem die aber schnell gelöst sind, geht’s mit dem Unterricht los.
Aber so wie gewohnt läuft der Unterricht leider nicht. Durch die zeitversetzte Übertragung kann Finn’s Lehrer weder mitspielen, mitsingen oder mitzählen. Also wird vor- und nachgespielt. Nachdem die Stelle klappt fragt Finn, ob er sie zur Sicherheit noch mal vorspielen darf. Klar, darf er das und lernt trotz der Einschränkungen wesentlich nachhaltiger – Finn be-greift im wahrsten Sinne des Wortes sein Musikstück.

Fast alle machten mit

Über die kreativen Lösungen, die es auch in der Musikschule Obernburg gab und gibt, konnte ich mit Schulleiter Reiner Hanten sprechen.

„Finn ist nur eines von mehreren hundert Beispielen aus der Zeit unserer Musikschulschließung. Ob über Videoplattformen, per Gruppenchat, per Telefon, Videokonferenz u.a.m. – jeder Schülerin/jedem Schüler wurde ein individuelles Angebot gemacht, welches auch von 98% der Schüler genutzt wurde. “ (kurzer Einblick: https://www.youtu.be/yosweIGCCHs)

Aufnahmen für Seniorenheime

Eine ganz tolle Idee waren Konzertzusammenschnitte von Videos mit Aufnahmen von Konzerten oder auch Liedern zum Mitsingen, die viele Schüler neben dem Online-Unterricht aufgenommen haben, um in Seniorenheimen im Landkreis für etwas Unterhaltung in dieser "einsamen" Zeit zu sorgen.
Schulleiter Reiner Hanten ist sehr stolz auf sein Kollegium und hat sich sehr über die überaus positiven Rückmeldungen zum Online-Unterricht von Schüler/-innen und Eltern gefreut. „Wir bedanken uns bei unseren Schülerinnen und Schülern, bei den Eltern, die so unglaublich konstruktiv mitgearbeitet haben und bei meinen hochengagierten Kolleginnen und Kollegen. Es tut gut zu sehen und zu spüren, dass ein so starkes „Wir“ in dieser Krisenzeit entstanden ist.“

Die Musikschule konnte direkt am 11. Mai 2020 unter Einhaltung von größerem Mindestabstand und vielen weitergehenden Hygienevorschriften als gesetzlich gefordert mit dem Einzelunterricht starten.
„Jetzt hoffen wir, dass bald auch wieder größere Gruppen unterrichtet werden können und wir freuen uns heute schon auf die ersten Proben und die schönen Konzerte, aber noch müssen wir uns gedulden.“

A.H.




Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!