Sonntag, 18.11.2018

20 Stunden Lagerfeeling

"Wir hinterlassen Spuren!" - erst recht, wenn wir Gesellschaft und Kirche mitgestalten
Carina Wissel
Montag, 10. 09. 2018 - 07:57 Uhr

...durften die Ministranten aus Niedersteinbach, Brücken und Hemsbach am 31.08 und 01.09. beim „Sommerlager 2018“ erleben. Nicht wie sonst bei den großen Lagern mit Zelt und viel Gepäck, sondern nur mit Schlafsack und Isomatte bepackt waren die rund 20 Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zus...

...durften die Ministranten aus Niedersteinbach, Brücken und Hemsbach am 31.08 und 01.09. beim „Sommerlager 2018“ erleben. Nicht wie sonst bei den großen Lagern mit Zelt und viel Gepäck, sondern nur mit Schlafsack und Isomatte bepackt waren die rund 20 Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zusammengekommen, um unter freiem Himmel eine besonders intensive Zeit miteinander zu verbringen.
Im Mittelpunkt standen dabei drei grundlegende Dinge, die ein Überleben in der „Wildnis“ erst möglich machen: das Miteinander, die Nahrungsbeschaffung und die Liebe zur Natur. Außerdem beschäftigte sich die Gruppe mit ihren Fußspuren – als Weltentdecker und -gestalter in der Nachfolge Jesu.
Mit dem Sommerlager knüpften die Oberministranten und die Lagerleitung an das Winterlager vom Januar 2018 und das Mini-Wochenende vom April 2018 an. Bei regelmäßigen gemeinsamen Aktionen wollen sich die Messdiener der drei Ortschaften immer wieder austauschen, gegenseitig stärken und auch für ihren Dienst belohnen. Außerdem werden neue Ideen gesponnen und umgesetzt: „Wir hinterlassen Spuren!“
Wer Lust hat, bei den Minis mitzumachen, kann sich jederzeit melden – am besten bei Josepha Kemmerer, Oberministrantin aus Hemsbach und Mitglied im Dekanatsteam.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden