Dienstag, 15.10.2019

Ein besonderer Adventsmarkt

p.matheis
Donnerstag, 13. 12. 2018 - 09:28 Uhr

Bereits zum fünften Mal organisierte ein Team aus Lehrkräften der Maria-Ward-Schule den Adventsmarkt "Maria Wards Handgemachtes" - und dieser wird immer größer und schöner. Bereits Stunden vor der eigentlichen Eröffnung um 12...

Bereits zum fünften Mal organisierte ein Team aus Lehrkräften der Maria-Ward-Schule den Adventsmarkt "Maria Wards Handgemachtes" - und dieser wird immer größer und schöner. Bereits Stunden vor der eigentlichen Eröffnung um 12.00 Uhr am Samstag vor dem 2. Advent fuhren viele der Aussteller ihr selbstgemachtes Sortiment an, um ihre Stände in der Schule aufzubauen und die Räume adventlich zu schmücken. Tatsächlich boten dann genau 111 meist junge Künstler ihre Waren an. Aber nicht nur die Schülerinnen des Gymnasiums und der Realschule hatten sich künstlerisch betätigt; auch Eltern, Lehrkräfte und Freunde der MWS verkauften vier Stunden lang Gebasteltes, Gemaltes, Geschriebenes, Gekochtes und, und, und. Und so durfte die Schule tatsächlich weit über eintausend Besucher und Interessierte zum Adventsmarkt begrüßen. Diese schlenderten durch die vielen Ausstellungsräume und kauften kräftig kleine und große Geschenke, nachdem sie die riesige Auswahl zuvor gesichtet hatten. Am schwersten fiel es den Besuchern dabei, an einem Stand weiterzugehen, ohne der jungen Künstlerin etwas abgekauft zu haben, waren doch alle stolz auf ihre Werke. Neben den Ständen bot dieser besondere Adventsmarkt aber auch weitere Attraktionen. So konnten sich die Gäste am reichhaltigen Kuchenbuffet laben, leckere warme Speisen und vielerlei Getränke genießen. Dazu unterhielten junge Musikerinnen mit klassischen und modernen Weisen ihr Publikum in der neuen Aula, während im Schuleingang eine Band fetzige Musik zum Besten gab. Trotz der eher herbstlichen Witterung ermöglichten die vielen Organisatoren und Helfer - so das ganze Lehrerkollegium der Schule und viele, viele Schülerinnen - einen wunderbaren Adventnachmittag. Da es aber zur Maria-Ward-Schule immer dazugehört, nicht nur an sich selbst zu denken, wird ein Teil des Erlöses aller gemachten Einnahmen gespendet. In diesem Jahr kann die Schule einen vierstelligen Betrag dem Kinder- und Jugendhospizdienstes Aschaffenburg zuführen, getreu dem Motto Maria Wards: "Tue Gutes und tue es gut"!

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden