Mittwoch, 08.12.2021

Planung für ein ereignisreiches Maria-Ward-Schuljahr 2017/18

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Maria-Ward-Schule

Aschaffenburg
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

KV-Seminar20klein203
Foto: l.schwenold
Klassensprecherseminar auf Burg Rieneck vom 09.10. bis zum 11.10.2017 Auch in diesem Jahr fuhren alle Klassensprecherinnen, Schülersprecherinnen und Verbindungslehrer des Gymnasiums und der Realschule der MWS gemeinsam zum Klassensprecherseminar auf die Burg Rieneck, um das vergangene S...
Klassensprecherseminar auf Burg Rieneck vom 09.10. bis zum 11.10.2017

Auch in diesem Jahr fuhren alle Klassensprecherinnen, Schülersprecherinnen und Verbindungslehrer des Gymnasiums und der Realschule der MWS gemeinsam zum Klassensprecherseminar auf die Burg Rieneck, um das vergangene Schuljahr zu evaluieren, neue Projekte zu planen, die Schülersprecherinnen für dieses Schuljahr zu wählen und die Gemeinschaft zu stärken.
Ein wichtiger Programmpunkt war die Auseinandersetzung mit dem neuen Leitbild der Maria-Ward-Schule. Dieses betont den großen Stellenwert von Grundhaltungen Maria Wards, wie Gerechtigkeit, Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe. Die Schule will den Mädchen Raum und Zeit geben zum Entwickeln einer ganzheitlichen Persönlichkeit sowie wichtiger Schlüsselqualifikationen und sozialer Kompetenzen. Als Mädchenschule hat die MWS darüber hinaus die Möglichkeit, einen vorurteilsfreien Zugang zu naturwissenschaftlichen und technologischen Themen zu vermitteln. Nachdem sich die Schülerinnen mit den Inhalten des MWS-Leitbildes vertraut gemacht hatten, sammelten sie Ideen für Projekte und Arbeitskreise, um dieses Leitbild mit Leben zu erfüllen.
Auch mit Themen wie „Teambilding“ und „Visualisierung von komplexen Zusammenhängen“ setzten sich die engagierten Teilnehmerinnen auseinander, weiterhin mit der Struktur der Schülermitverantwortung (SMV) in Bayern und den Rechten und Pflichten eines Klassensprechers. Gruppendynamische Spiele lockerten das Programm auf.
Gedankt wurde den beiden ersten Schülersprecherinnen Elena Drößler und Hannah Geck für ihre außerordentlich engagierte Arbeit im vergangenen Schuljahr. Die Schülersprecherinnen-Wahl für das Schuljahr 2017/18 ergab folgendes Ergebnis: Lina Schmitt wurde erste Schülersprecherin des Gymnasiums und Merle Beisler erste Schülersprecherin der Realschule.
Erfüllt von vielfältigen neuen Erfahrungen und voller Tatendrang, das Erfahrene in den Schulalltag mit einzubringen, traten die Mädchen die Heimreise an.
SMV-Bericht, überarbeitet von Lydia Schwenold-Werlin
Foto: Maria-Ward-Schule
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!