Mittwoch, 21.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Gelungene Zusammenarbeit zwischen Maria-Ward-Schule und Sportverein

l.schwenold
Montag, 09. 11. 2015 - 14:04 Uhr


Schülerinnen lernen neue interessante Sportart kennen

Projekt Flag-Football an der Maria-Ward-Schule am 30.10.2015

Der örtliche Footballverein Aschaffenburg Stallions war für einen Unterrichtstag in der Maria-Ward-Schule zu Gast, um Lehrern und Schülern die Idee des Flag-Football vorzustellen und näher zu bringen.

Flag Football ist eine verhältnismäßig „körperlose“ und damit deutlich weniger verletzungsgeneigte Variante des American Football. Während bei American Football der Gegenspieler mit hartem Körpereinsatz gebremst wird, erfolgt dies beim Flag Football durch das Abziehen eines Stoffbandes aus dem Gürtel des zu stoppenden Gegenspielers. So ist diese Variante des American Football hervorragend für junge Menschen geeignet, die einerseits nach den Regeln dieser Sportart, andererseits aber ohne deren körperliche Härte spielen möchten. Dennoch werden den Spielern alle konditionellen und taktischen Anforderungen des American Football abverlangt.

Die drei Trainer der Aschaffenburg Stallions, Baldomero Quiroga, James Onwuka und Felix Heike haben vier Klassen der Maria-Ward-Schule nach einem intensiven Aufwärmtraining fachkundig mit den Regeln des American Football vertraut gemacht. Danach konnten die Schülerinnen auf dem Sportplatz die erlernten Regeln anwenden und ihre ersten praktischen Erfahrungen im Flag Football sammeln.

Schulleiter, Schülerinnen, Trainer und Lehrerinnen waren sich einig, dass dies ein sehr aufschlussreicher Projekttag war, für den neben dem großartigen Wetter vor allem das angemessene Sportareal der Maria-Ward-Schule einen wunderbaren Rahmen bot. Die Schülerinnen hoffen, dass dieser Projekttag nicht ihre letzte Erfahrung mit der interessanten Sportart Flag Football war.

Sylvia Wissinger

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden