Freitag, 24.09.2021

Glück hat nicht jeder, glücklich sein kann jeder lernen!

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Maria-Ward-Realschule

Aschaffenburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

IMG_8290
Foto: Jessica Zimlich
So auch die pädagogische Intention der Maria-Ward-Schule, die ab dem Schuljahr 2020/21 erstmalig das Fach „Glück“ anbietet. Das neue Schulfach soll Schüler unterstützen, ihre Potenziale im Hinblick auf ein sinnstiftendes Leben zu entwickeln...
So auch die pädagogische Intention der Maria-Ward-Schule, die ab dem Schuljahr 2020/21 erstmalig das Fach „Glück“ anbietet.
Das neue Schulfach soll Schüler unterstützen, ihre Potenziale im Hinblick auf ein sinnstiftendes Leben zu entwickeln. Hierbei steht der Schüler im Mittelpunkt, welcher in der Entdeckung und Entwicklung seiner sogenannten Soft-Skills gefördert werden soll, um an einem Mehr an Lebensfreude aktiv mitwirken zu können.
Ziel des Unterrichtfaches ist, die Persönlichkeit der Schülerinnen zu stärken. Menschen, die über Lebenskompetenzen verfügen, haben es einfacher, ihre Zukunft positiv zu gestalten. Hierzu gehört auch das Wissen, dass Glück einem nicht unbedingt nur zufällt, sondern auch in der Eigenverantwortung liegt. Dafür benötigt es ein Repertoire, das erlernbar ist. Montags und mittwochs jeweils in der 7. Stunde beschäftigen sich die Schülerinnen mit der Gestaltung sozialer Beziehungen, der Wirkung selbstbestimmten Handelns und dem Erlernen von Selbstakzeptanz. Die Schülerinnen sollen sich daran erfreuen, selbstgestaltend in all diesen Bereichen mitzuwirken und so erkennen, wie viel mehr glückt, wenn man über sogenannte Soft-Skills verfügt. So wird vor allem vier Fragen nachgegangen: Wer bin ich? Was will ich? Was kann ich? Was brauche ich?
Innerhalb von Selbst- und Fremdwahrnehmung üben die Schülerinnen Bedürfnisse wahrzunehmen, Ziele zu formulieren und Wege zu finden, um diese umzusetzen. Wodurch auch eine Auseinandersetzung mit der Thematik des Scheiterns stattfindet. Mit Niederlagen konstruktiv umzugehen, kann nicht früh genug erlernt werden. Sie als Chance zu begreifen, um zielgerichtet eine neue Herausforderung besser zu bewältigen, ist Teil einer glücklichen Lebensgestaltung.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!