Sonntag, 25.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Auf nach Bella Italia: Abschlussfahrt der 10 A und 10 B der Maria-Ward-Realschule

p.matheis
Freitag, 04. 10. 2019 - 09:24 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen ging nach Cavallino an der Venezianischen Küste. Während sich der untere Stock des Doppeldeckerbusses in gemütlicher Konversation übte, wurde das Oberdeck in einen Partybus umfunktioniert. Nach der kurzweiligen Fahrt erreichten wir am späten Abend unsere Unterkunft und bezogen die Zimmer.
Der erste Tag begann mit einer ausgedehnten Strandwanderung zur Bootsanlegestelle Punta Sabbioni, von wo aus wir nach Venedig übersetzten. In Venedig begrüßte uns der vielleicht schönste Platz der Welt, der Markusplatz. Nach einer kurzen Lagebesprechung erkundeten wir die einzigartige Lagunenstadt. Am späten Nachmittag kehrten wir mit dem Bott zurück zu unserer Unterkunft. Nach einem sehr leckeren Abendessen genossen wir die Schönheit des Sommerabends.
Am Dienstag ging es nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet in Richtung Grotta Gigante, der größten Tropfsteinhöhle Europas. Nachdem wir hunderte von Treppen abgestiegen waren, konnten wir das riesige Ausmaß dieser Höhle erkennen. Der Anblick der zahlreichen Stalaktiten sowie Stalagmiten war wahrlich gigantisch. Nachdem wir alle Treppen wieder hinaufgestiegen waren, ging weiter Richtung Triest. Die Stadtführung zeigte uns die schönen Seiten der Stadt und wie sich die wechselnden Herrschaftsverhältnisse im Stadtbild widerspiegeln.
Am Mittwoch war unser Sporttag mit Stand Up Paddling, Kajakfahren und Bogenschießen. Die Betreuer waren sehr lustig und das Hineinschnuppern in die Aktivitäten bereitete viel Spaß. Nach den Sportangeboten ließ ein Teil der Klassen den Tag am Pool ausklingen, andere genossen die Freizeit am Strand. Der Mittwoch war der Tag, an dem die Klassengemeinschaft nochmals zusammenwuchs und eine tolle Atmosphäre spürbar wurde.
Wir trafen uns Donnerstag am frühen Morgen vor unserem Bus. Alle waren verschlafen, deshalb nutzen die meisten Mädchen die zwei Stunden Fahrt zum Aufholen des Schlafdefizits. Gegen 10 Uhr kamen wir am Freizeitpark Gardaland an. Dieser bot uns zahlreiche Fahrgeschäfte vom Kinderkarussell bis zur Achterbahn an. Viele fingen mit dem „Blue Tornado“ an, aber auch der „Free Fall Tower“ oder „Oblivision“ waren sehr begehrt. Nach dem Besuch des Parks verbrachten wir unseren letzen Abend am Ufer des Gardasees und bewunderten den herrlichen Sonnenuntergang. Später kam auch schon der Bus und wir fuhren über Nacht nach Hause. Die Abschlussfahrt ein voller Erfolg, mit vielen wunderschönen und lustigen Erlebnissen, die uns bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben werden.


Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden