Dienstag, 18.01.2022

Sternsinger in Maria Geburt: Segen bringen, Segen sein

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Maria Geburt

Aschaffenburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

IMG_7609202
Foto: Markus Krauth
Im Fest Epiphanie - Erscheinung des Herrn - feiern wir die Anwesenheit Gottes mitten in unserem Leben. Er ist kein Gott der Ferne, sondern ein Gott der Geborgenheit, der Liebe, der Sicherheit und des Haltes...
Im Fest Epiphanie - Erscheinung des Herrn - feiern wir die Anwesenheit Gottes mitten in unserem Leben. Er ist kein Gott der Ferne, sondern ein Gott der Geborgenheit, der Liebe, der Sicherheit und des Haltes. Er ist wie auch im Gottesdienst immer mitten unter und in uns. Wenn wir mit offenen Augen und offenem Herzen durch das Leben gehen, dann nehmen wir die Erscheinung des Herrn in Begegnungen wahr und lassen den Funken Gottes auch auf andere überspringen.

Auch in diesem Jahr hält uns die Corona-Pandemie noch in ihrem Bann. Auf den Straßen Schweinheims gingen heuer nicht die Sternsingergruppen umher, um Gemeindemitgliedern persönlich den Segen zu bringen. Stattdessen waren diese eingeladen, wie die Hl. drei Könige selbst zur Krippe und zum Christbaum in die Kirche Maria Geburt zu kommen.

Ein großes Danke-Schön an unsere drei Sternsingerinnen, die im Festgottesdienst und am Nachmittag vor der Krippe gesungen und so € 1715 gesammelt haben für Kinder in Afrika, die kein so gut funktionierendes Gesundheitssystem haben wie wir in Deutschland. Ein Dank an alle Spender und Spenderinnen und an Michaela und Marco Breunig, die diese Aktion organisiert haben!

Albert Loy
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!