Montag, 19.11.2018

Der neue gemischte Chor des Liederkranz Rothenbuch - Wie Phoenix aus der Asche

Der neue Chor "Phoenix Rothenbuch"
GesangvereinLiederkranz
Donnerstag, 19. 04. 2018 - 20:42 Uhr

Rothenbuch hat einen neuen gemischten Chor. Sein Name "Phoenix Rothenbuch". Phoenix steht für etwas, das schon verloren geglaubt war, aber in neuem Glanz wieder erstrahlt. Der 1. Vorsitzende Erich Hasenstab hatte die Idee mit diesem Namen...

Rothenbuch hat einen neuen gemischten Chor. Sein Name "Phoenix Rothenbuch".
Phoenix steht für etwas, das schon verloren geglaubt war, aber in neuem Glanz wieder erstrahlt.
Der 1. Vorsitzende Erich Hasenstab hatte die Idee mit diesem Namen. Sein Vorschlag wurde auf einer Versammlung aller aktiven Sängerinnen und Sänger mit großer Mehrheit gewählt.
37 Mitglieder zählt er nun schon, davon 10 männliche und 27 weibliche, und hat, obwohl erst im Oktober 2017 gegründet, seine ersten Auftritte mit Bravour gemeistert.
Es werden weiter Sängerinnen und Sänger gesucht, um den Chor auch in Zukunft auf sichere Beine zu stellen.
Mit Monika Gabel hat man eine hervorragende Chorleiterin bekommen, die unter anderem auch an der Musikakademie in Hammelburg unterrichtet.
Sie versteht es die Mitglieder von Phoenix in den Proben mitzureisen.
Die Dirigentin Monika Gabel gab auf der Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Liederkranz Rothenbuch am 06.04.2018 einen Einblick auf die Arbeit in den kommenden Wochen und Monaten. Die Stimmbildung wird weiter viel Zeit in Anspruch nehmen, um den guten musikalischen Level weiter auszubauen. In nächster Zeit sollen auch mehr weltliche und flottere Lieder gelernt werden, damit für jeden etwas dabei ist.
Neben "Hambani Kahle" und "In the bleak Midwinter" am Adventskonzert, sowie "Santo,Santo" und "Sei behütet" hat Phoenix schon einige kirchliche Lieder im Repertoir.
Auch Gospels wie "Good News". "Weit,weit weg" von Hubert von Goisern oder zum Beispiel "The Lion sleeps tonight" als modernere Lieder, aber auch alte Volksweisen wie "Da unten im Tale" geben einen Einblick von der Vielfältigkeit des Liedgutes von Phoenix.
Künftig soll es ein Probenwochenende geben, um noch effektiver proben zu können.
Auch eine offene Chorprobe, an dem die Bevölkerung und interessierte zukünftige Sängerinnen und Sänger einen Einblick in die Chorarbeit von Phoenix bekommt, ist geplant.
Für das Frühjahr 2020, dem 120 jährigen Bestehen des Liederkranz Rothenbuch ist ein Konzert vorgesehen.
Conny Simon-Mayer und Marina Winzinger sind die neuen Abteilungsleiterinnen von Phoenix.
Carmen Hasenstab als Kassenwart, sowie Sophie Theis und Susan Eich als Notenwart.
Stefan Eich und Hermann Kuhlmann werden die Fahnenabordnung verstärken.
Mit dem neuen Chor hat der Liederkranz Rothenbuch die Weichen für die Zukunft gestellt.
Phoenix Rothenbuch hat sich mit Erfolg in die Lüfte erhoben.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden