Kunst meets Kuttergarten

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Lebenshilfe Werkstätten e.V. Schmerlenbach

Aschaffenburg
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Kuttergarten20GemC3A4lde
zu versteigernde Kunstwerke im Kuttergarten
Foto: mha
Ein Bild eines Künstlers, dass sein Lieblingskuscheltier zeigt? Lieber eine Blumenwiese? Oder eine abstrakte Malerei? Solche Bilder sind am Sonntag, den 19.09.2021 im Kuttergarten in Aschaffenburg bei guter Musik und toller Atmosphäre unter den Hammer gekommen...
Ein Bild eines Künstlers, dass sein Lieblingskuscheltier zeigt? Lieber eine Blumenwiese? Oder eine abstrakte Malerei? Solche Bilder sind am Sonntag, den 19.09.2021 im Kuttergarten in Aschaffenburg bei guter Musik und toller Atmosphäre unter den Hammer gekommen.
Gegen 14 Uhr versammelten sich die Künstler und Künstlerinnen der Wohnheime Großostheim und Obernau der Lebenshilfe Werkstätten Schmerlenbach e.V., um einem interessierten Publikum ihre ausgestellten Exponate zu präsentieren. Nach und nach füllte sich der Kuttergarten mit Besuchern, die die Möglichkeit hatten, bei kühlen Getränken und leckeren Speisen die einzelnen Kunstwerke zu betrachten und erste Gebote abzugeben.
Raum für Fantasie hatten die BewohnerInnen der Wohnheime während der Pandemie genug. Sie nutzten die schwere Zeit, um ihre Gefühle, Träume und Wünsche malerisch auszudrücken und sich selbst etwas Abwechslung in den Alltag zu bringen. Entstanden sind viele schöne Leinwände mit den unterschiedlichsten Farben und Motiven – so individuell wie ihre KünstlerInnen selbst.
In den letzten Wochen vor der Auktion wurden viele Vorbereitungen getroffen: so wurden Auktionskellen gebastelt, bemalt und den Bildern der letzte Feinschliff verliehen. Die Vorfreude war groß.
In insgesamt drei Runden wurden insgesamt 26 Exponate für die stolze Summe von 1126,- Euro versteigert. Von dem Erlös sollen die KünstlerInnen für ihr Durchhaltevermögen und Verständnis während der Zeit der Pandemie, in denen alle großen Einschränkungen ausgesetzt waren, durch einen besonderen Ausflug belohnt werden. Dafür werden nun viele Ideen gesammelt. Großer Dank gilt allen, die am Event mitgewirkt und teilgenommen haben und den BewohnerInnen somit einen erlebnisreichen Tag gezaubert haben, den sie alle so schnell nicht vergessen werden.
Danke Danke Danke natürlich auch an die BetreiberInnen des Kuttergartens/ Hannebambel/ Michael Fäth und sein Team von „Eventhaus“ in AB/ Obernau und Daniel Stenger vom „Studio Stenger“ in Aschaffenburg für die technische Unterstützung.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!