2.945 € Spende für die Weinberggruppe des Lebenshilfe Werkstätten e.V. Schmerlenbach

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Lebenshilfe Werkstätten Großheubach

< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

_DSC4213
Spendenübergabe von Herrn Reichwein an Herrn Lippert, Geschäftsführer des Lebenshilfe Werkstätten e.V. Schmerlenbach und die "Gute Laune Winzer"
Foto: Lebenshilfe_Werkstatt_GH
Großheubach / Klingenberg Diese sehr beachtliche Summe wurde von Herrn Ralf Reichwein, Bürgermeister der Stadt Klingenberg, zugunsten der "Gute Laune Winzer" des Lebenshilfe Werkstätten e.V. Schmerlenbach an Herrn Reinhard Lippert, Gesch...
Großheubach / Klingenberg

Diese sehr beachtliche Summe wurde von Herrn Ralf Reichwein, Bürgermeister der Stadt Klingenberg, zugunsten der "Gute Laune Winzer" des Lebenshilfe Werkstätten e.V. Schmerlenbach an Herrn Reinhard Lippert, Geschäftsführer der Lebenshilfe Schmerlenbach, und Herrn Bernhard Wetzka, dem Leiter der Einrichtung in Großheubach am 28.07.2020 am Terroir f Punkt in Klingenberg übergeben.

Hintergrund dieser Spende war der 60. Geburtstag von Herrn Reichwein.

Herr Reichwein bat darum, ihm zugedachte Geschenke in Form von Geldspenden der Weinberggruppe zukommen zu lassen.

Die Weinbaugruppe der Werkstatt Großheubach arbeitet schon seit vielen Jahren sehr effektiv und gerne mit der Stadt Klingenberg zusammen, und kümmert sich seit diesem Jahr speziell um den Weinanbau und die Pflege der Terrassen rund um den Terroir f Punkt.

Dies nahm Herr Reichwein dann zum Anlass, mit seiner Spende die Arbeit der Gruppe mit ihren beiden Gruppenleitern, Herrn Conrad Schuster und Herrn Rainer Renz, zu honorieren.

Die Klienten und Betreuer, sowie die Leitung der Einrichtung bedanken sich sehr herzlich für die großzügige, zweckgebundene Spende, die zu 100% dort ankommt, wo sie auch angedacht war, und wünschen Herrn Reichwein für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit.

Als kleines "Danke schön" und zur Erinnerung wurde von der Gruppe für Herrn Reichwein ein Quitten-Baum am Terroir f Punkt gepflanzt.

Bernhard Wetzka
Werkstattleitung
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!