Dienstag, 03.08.2021

GEO-Tag der Artenvielfalt ging in die nächste Runde

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe LBV Umweltstation Naturerlebnisgarten

Kleinostheim
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Siebenschlaefer20-20Thomas20Staab_LBV20Bildarchiv20III
Siebenschläfer "Benny" unterwegs.
Foto: Thomas Staab/LBV
NABU Gruppe
Die NABU-Gruppe "Grauspechte" aus Rodgau vor dem Forscherwagen im LBV-Naturerlebisgarten
Foto: Thomas Staab/LBV
Die vielen Tier- und Pflanzenarten im LBV-Naturerlebnisgarten Kleinostheim standen einmal wieder im Mittelpunkt der Betrachter. Im Rahmen des GEO-Tages der Artenvielfalt reiste die NABU-Gruppe „Grauspechte“ aus dem benachbarten Hessen an, um das vielgestaltige Außengelände der LBV-Umweltstation unte...
Die vielen Tier- und Pflanzenarten im LBV-Naturerlebnisgarten Kleinostheim standen einmal wieder im Mittelpunkt der Betrachter. Im Rahmen des GEO-Tages der Artenvielfalt reiste die NABU-Gruppe „Grauspechte“ aus dem benachbarten Hessen an, um das vielgestaltige Außengelände der LBV-Umweltstation unter die Lupe zu nehmen. Neue Arten wurden diesmal zwar nicht entdeckt, aber trotzdem machte es allen beteiligten Spaß. So zeigten sich mehrere Libellenarten, Schmetterlinge, ein Nutria und viele bunte Kräuter und Blumen auf der Magerwiese - tolle Fotomotive!
Zum großen Bedauern einiger Teilnehmer wurden leider keine Jungtiere der im letzten Jahr gefundenen, trächtigen Gottesanbeterin entdeckt. Dafür stellte sich Siebenschläfer „Benny“ sehr geduldig zum Portrait.
Auch im nächsten Jahr soll es wieder einen GEO-Tag der Artenvielfalt im LBV-Naturerlebnisgarten geben.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden