Freitag, 04.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Die Kolpingschule feiert Jubiläum:10 Jahre Umweltschule in Europa

Die Kinder der Notbetreuung kümmern sich während des Lockdowns um die Natur im Pausenhof
Gerhild Salg
Montag, 16. 11. 2020 - 08:57 Uhr

Es ist ein kleines Jubiläum: Zum 10. Mal erhielt die Kolpingschule die Auszeichnung Umweltschule in Europa/Internationale Nachhaltigkeitsschule mit drei Sternen. In diesem Schuljahr allerdings unter erschwerten Bedingungen und auch die Auszeichnungsfeier findet leider nicht statt.
Dabei hatte alles so gut angefangen. Die Klimabotschafter*innen beteiligten sich an einer großen Baumpflanzaktion im Obernauer Wald und das Fairtrade Team stellte voller Vorfreude seinen Aktionsplan für das Schuljahr auf. Alles lief wie am Schnürchen, bis dann im März der Lockdown kam.
Aber wir ließen uns nicht entmutigen.
Die Kinder der Notbetreuung übernahmen das Ruder vor Ort und kümmerten sich um die Natur im Pausenhof. Sie gossen die Blumen in den Blumenkübeln und im Hochbeet mit Regenwasser, entfernten nicht erwünschte Wildkräuter, tauschten die Meisenknödel in den Vogelhäuschen aus, sorgten stets für Wasser in den Vogeltränken, säten Blühwiesenblumen und Borretsch als Nahrung für Insekten in große Kübel.
Aber auch die Kinder zuhause waren aktiv: Am Tag des Baumes fotografierten oder malten die Kinder ihren Lieblingsbaum. Eine Sponsorin spendete für jedes Bild 1 Euro. Insgesamt konnten so 57 Euro an die Organisation Plant- for - the - planet überwiesen werden, die dafür 57 Bäume in Mexiko pflanzen kann. (Text: Petra Münzel)

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden