Samstag, 16.01.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Die Kinder der Kolpingschule schauen über den Tellerrand

Mit großem Interesse sichten die Kinder der Kolpingschule das Bücherangebot
Kolpingschule
Donnerstag, 07. 01. 2021 - 17:32 Uhr

Auch und gerade in der schwierigen Zeiten der Pandemie unterstützen die Kinder der Kolpingschule ihre Partnerschule, die „Schule-der-Zukunft“, in Togo
303 Euro kamen bei einem Bücherflohmarkt in der Schule zusammen. An zwei Tagen konnten alle Kinder während des Unterrichts das von der Lehrerin Kristina Hartmann zusammengestellte, reichhaltige und abwechslungsreiche Angebot an Büchern und CDs in aller Ruhe anschauen. Da war für jeden und jede etwas dabei und die Begeisterung war groß. Und so kam es, dass Bücher und CDs sogar reserviert werden mussten, da so manches Kind nicht genügend Geld dabei hatte, um sich alle Bücherwünsche erfüllen zu können. Mit dem Geld kann man in Togo unglaublich viel anfangen, zum Beispiel eine Lehrkraft fast 4 Monate lang bezahlen.
Interessant ist auch, dass die Kinder in unserer Partnerschule das Gleiche erleben wie die Kinder in Deutschland: Händewaschen, Abstand halten, Maskenpflicht. Auch in Togo gab es einen Lockdown und die Schule musste monatelang geschlossen bleiben, berichtet Bärbel Oberlies in einem Infobrief. Nur die Abschlussklassen durften kommen und wurden im Freien unterrichtet. Seit dem 02.November 2020 dürfen wieder alle in die Schule gehen, müssen sich aber weiterhin an die Hygieneregeln halten. Alle hoffen sehr, dass Lehrer*innen und Schüler*innen gesund bleiben. Und so ist es auch bei uns. (Petra Münzel)

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden