Mittwoch, 04.08.2021

Klassentreffen nach 30 Jahren

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Klassentreffen

Triefenstein
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

P1130097
Bei der Sagenwanderung erfuhren die Teilnehmer des Klassentreffens viel über den Weinort Homburg
Foto: Josef Hock
Nach 30 Jahren traf sich der Jahrgang 1974/75 aus Triefenstein zu seinem ersten gemeinsamen Klassentreffen, das von Gunter Klehm organisiert worden war und in Homburg stattfand. Nach einem Sektempfang ging es mit der Sagenwanderung in die Homburger „Unterstadt“...


Nach 30 Jahren traf sich der Jahrgang 1974/75 aus Triefenstein zu seinem ersten gemeinsamen Klassentreffen, das von Gunter Klehm organisiert worden war und in Homburg stattfand.

Nach einem Sektempfang ging es mit der Sagenwanderung in die Homburger „Unterstadt“. Dabei sah man das alte Schulhaus, ein Stück Stadtmauer und natürlich den Main. Dort erfuhr man Geschichten des ehemaligen Fährbetriebs und die Sage von den Homburger Hungersteinen.

Den Abschluss machte ein Besuch der Burkardusgrotte und der Schlosskapelle. Nach einem Umtrunk im Schlosshof, trafen sich die 30 ehemaligen Schülerinnen und Schüler, die aus weiten Teilen Deutschlands angereist waren, im Landgasthof „Wolzenkeller“ zum Abendessen.

Einige hatten sich tatsächlich seit 30 Jahren nicht mehr gesehen und so wurden, meist unter viel Gelächter, bis spät in die Nacht Erinnerungen und Fotos der gemeinsamen Schulzeit ausgetauscht.

Text: Susanne Feistle
Foto: Josef Hock
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden