Tierische Räumungsauktion - Rätselhafter Tierauflauf der Kita Sonnenschein in Klingenberg verlässt den Rosengarten

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Kita Sonnenschein Klingenberg

Klingenberg a.Main
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

IMG-20220715-WA0040
Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten ...
Foto: kita-sonnenschein-klingenberg Beate Ebert
IMG-20220715-WA0056
Wettkampf der Bieter ist im vollen Gange
Foto: kita-sonnenschein-klingenberg Beate Ebert
KLINGENBERG „A – wie Affe, B – wie Biber, C– wie Chamäleon“ tönte es am vergangenen Freitag von der Bühne des Klingenberger Rosengarten aus den begeisterten Mündern der Kinder der Kita Sonnenschein. Im Chor trugen sie – rhythmisch begleitet von der hauseigenen Vorschulband – das musikalische Tier-AB...
KLINGENBERG „A – wie Affe, B – wie Biber, C– wie Chamäleon“ tönte es am vergangenen Freitag von der Bühne des Klingenberger Rosengarten aus den begeisterten Mündern der Kinder der Kita Sonnenschein. Im Chor trugen sie – rhythmisch begleitet von der hauseigenen Vorschulband – das musikalische Tier-ABC vor, das die Ausstellung der kunterbunten Holztiere seit ihrer Eröffnung im September 2021 begleitete und bei zahlreichen Abstechern in den nur einen Katzensprung entfernten ‚kindereigenen Zoo‘ freudestrahlend wiederholt haben. Der Auftritt der kleinen Künstler läutete den fulminanten Abschluss des künstlerischen Gemeinschaftsprojektes ein, das unter tatkräftiger und liebevoller Mitwirkung von MitarbeiterInnen, Eltern und Kindern der kath. Kindertageseinrichtung sowie der Stadt Klingenberg die 26 Buchstaben des Alphabets in Tiergestalt samt dazugehöriger didaktischer Rätseltafeln vor wunderschöner Kulisse anschaulich, (be)greifbar, humorvoll und lehrreich zum Leben erweckte.
Im Rahmen einer Benefizauktion – professionell und charmant durchgeführt vom Auktionshaus Martin – wurden die Tiere, die mit viel Herzblut in der Freiluftwerkstatt auf dem Kitagelände aufgezeichnet, ausgesägt, abgeschliffen und bemalt worden waren, an den oder die Meistbietende(n) versteigert. Nach den einleitenden Worten der Kitaleiterin Beate Ebert nahm die Versteigerung recht bald an Fahrt auf. Für die anwesenden Bieter gab es kein Halten mehr und es wurden hitzige Wettkämpfe zwischen Eltern, Großeltern und Freunden der Kita ausgefochten, innerhalb derer ein Gebot das nächste jagte. Auktionator Jan Martin war bald klar, dass er die geplanten 1-Euro-Schritte durch freie Gebote oder 5-Euro-Schritte ersetzen konnte und auch Beate Ebert realisierte rasch, dass wohl keines der Tiere im Besitz der Kita verbleiben würde. Nach nicht einmal anderthalb Stunden hatten alle Tiere einen glücklichen neuen Besitzer gefunden.
An der vom Elternbeirat organisierten Kuchen- und Getränketheke, an Tischen und Bänken konnten sich die erhitzten Gemüter im Anschluss an die Versteigerung bei Waffeln, Brezeln, Muffins und Co. wieder beruhigen und es gab Raum und Zeit für den pandemiebedingt lang vermissten, gemeinschaftsstärkenden Austausch zwischen allen Gästen und Freunden der Kita Sonnenschein. Die Kinder genossen den Nachmittag und tauschten sich darüber aus, wer welches Tier mit nach Hause nehmen durfte und staunten über die unterschiedlichsten, teils kuriosen Abtransportbemühungen der frischgebackenen Giraffen-, Elefanten-, Nashorn- und Tigerbesitzer, die allesamt ohne Tiertransporter angereist waren.
Gegen 17.00 Uhr neigte sich ein äußerst erfolgreicher Nachmittag dem Ende entgegen, der neben den Einnahmen zugunsten der Kinder einen gelungenen Ausklang für den „Rätselhaften Tierauflauf“ bildete, in dem die Kerngedanken der Philosophie hinter dem Projekt – nämlich unter anderem gemeinschaftliches, wertschätzendes Arbeiten und Lernen, Freude und Spaß Teilen, ZusammenWachsen - aufblitzen. (KL)
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!