Montag, 25.01.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Jahreshauptversammlung der Niedernberger Kinderkrippe KinderReich

Das ist der neue Vorstand der Kinderkrippe KinderReich: Stefanie Linke (vorne links), Sina Odenwald (in der Mitte links), Britta Lieb (hinten links) und Julia Falinski (vorne rechts), Alexander Krull (in der Mitte rechts) und Eva Kipplinger (rechts hinten).
Meike Schüssler
Sonntag, 08. 11. 2020 - 13:09 Uhr

Am 26. Oktober 2020 fand die Jahreshauptversammlung der Niedernberger Kinderkrippe KinderReich unter Berücksichtigung der Hygienemaßnahmen statt. Die Besonderheit in diesem Jahr war der anstehende Personalwechsel im Vorstandsteam des Trägervereins.

Die etablierte und äußerst liebevolle Einrichtung für die Kleinsten der Gesellschaft wird neben der pädagogischen Leitung durch Meike Schüßler und Heike Stasik (Stellvertretung und Verwaltung) durch den Trägerverein Kinderreich Niedernberg e. V. verantwortet. Einmal im Jahr laden die Verantwortlichen zur Jahreshauptversammlung.

Die Sitzung in diesem Jahr wurde mit einem weinenden und einem lachenden Auge begangen, denn ein Hauptpunkt auf der Agenda war die Entlastung des bisherigen Vorstands und die Neuwahlen der Vorstandschaft. Der Vorstand rund um den ersten Vorsitzenden Josef Scheuring, dem stellvertretenden Vorsitzenden Matthias Kraus, der Schriftführerin Anja Mayer und der weiteren Vorsitzenden Verena Krull wurde verabschiedet - an dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an die geleistete Arbeit des gesamten Vorstands. In den letzten 6 Jahren sind etliche sehr positive Entwicklungen für die Kinderkrippe durch das Führungsteam vorangetrieben worden.

Julia Falinski, im „alten“ Vorstandsteam als Kassier tätig, übernahm das Amt der ersten Vorsitzenden. Alexander Krull wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Neue Schriftführerin ist Eva Kipplinger und um die Finanzen kümmert sich fortan Stefanie Linke. Das Team komplettieren die weiteren Vorsitzenden Britta Lieb und Sina Odenwald. Das Amt der Kassenprüfer übernehmen weiterhin Beatrice Hein und Julia Kraus.
Gerade in diesen neuen und besonderen Zeiten warten einige wichtige Projekte auf die Verantwortlichen und so wurde bereits das erste Videokonferenz-Meeting am 2. November 2020 abgehalten und die Arbeit aufgenommen.

Autor: Sina Odenwald

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden