Dienstag, 19.11.2019

Bilanz der Sicherheitserziehung

Bild: Mit ihren geprüften Schulhunden besuchen die Teams von ?Kind und Hund e.V.? Schulklassen und Kindergartengruppen und üben den richtigen Umgang mit Hunden.
Kind und Hund
Montag, 01. 04. 2019 - 10:22 Uhr

Eine stolze Bilanz legte der Verein „Kind und Hund e.V.“ in seiner Jahresversammlung vor. Das Schul- und Kindergartenbesuchsprogramm lässt Kinder in aktiven Übungen das richtige Verhalten mit Hunden üben. Im letzten Jahr wurden 2119 Schul- und Kindergartenkinder besucht, um mit ihnen das Sicherheitsprogramm zu üben. In den Grundschulen waren es über 1500 Kinder, in den Kindergärten über 500. 74 Mitglieder unterstützen den Verein, 56 davon gehen aktiv mit ihren Hunden in Unterrichte. Acht Mitglieder haben ihren Hund im Rahmen der tiergestützten Pädagogik in der Schule dabei. Jürgen Fuhrmann hat als Sachverständiger im letzten Jahr 14 Wesensteste abgenommen, die Voraussetzung für die Arbeit in den Schulen sind. Die getesteten Vierbeiner bilden mit ihren Frauchen und Herrchen Teams, die den Hund als ältesten Freund des Menschen vorstellen, sie bauen Ängste ab durch Kennenlernen und Aufklärung, trainieren den richtigen Umgang mit Hunden und fordern Respekt für die Bedürfnisse des Hundes.
Es werden zwei Unterrichtskonzepte angeboten. Eines für Kindergärten und die Eingangsklassen der Grundschulen mit dem Schwerpunkt "der Hund im Umfeld des Kindes" und ein Programm ab der dritten Klasse mit dem Schwerpunkt "Begegnung mit fremden Hunden". Zur Vorbereitung der Lehrer wurde eine Lehrerfortbildung angeboten, in der direkten Bezug auf den neuen Lehrplan der Grundschulen genommen wurde.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden