Kellerfreunde sichern historischen Sandstein-Stenner

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Kellerfreunde-Schneeberg

Schneeberg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

stenner mit Thomas Bischof
Thomas Bischof mit dem uralten Krautstenner
Foto: Kellerfreund Schneeberg e.V.
stenner mit Bernie
Bernhard Speth legt den Stenner im Keller frei
Foto: Kellerfreunde Schneeber e.V.
stenner am Seil
Sandsteinstenner am Seil zu hochziehen
Foto: Kellerfreunde Schneeberg e.V.
Die Kellerfreunde Schneeberg haben einen seltenen, Jahrhunderte alten Sandstein-Stenner geborgen und erhalten, da der Eigentümer seinen Gewölbekeller restauriert und der riesige Stenner ihm dabei im Wege war...
Die Kellerfreunde Schneeberg haben einen seltenen, Jahrhunderte alten Sandstein-Stenner geborgen und erhalten, da der Eigentümer seinen Gewölbekeller restauriert und der riesige Stenner ihm dabei im Wege war.
Der große, viereckige Stenner aus Buntsandstein hat ein Fassungsvermögen von ca. 450 Liter und wurde vermutlich zur Einlagerung von Sauerkraut genutzt.
Die Schwierigkeit der Bergung bestand darin, diesen 1,3 Tonnen schweren Sandsteinblock zerstörungsfrei durch den recht kleinen Kellereingang mit Treppe aus dem Gewölbekeller zu bringen.
Es war schnell klar, dass für diese Arbeit die Hilfe von Spezialisten benötigt wird.
Thomas Bischof mit seinem Häuslebauerteam waren dafür die richtigen Ansprechpartner.
Sie hatten bereits in der Vergangenheit bei einer Spezialaktion eine schwere Sandstein-Kelter in das KelterHausMuseum verfrachtet und eingebaut.
Nach einer Vor-Ort-Besichtigung wurden der Ablauf der Bergung und der Transport besprochen und die Arbeit sehr zeitnah durchgeführt.
Zwei Kellerfreunde haben die nötigen Vorarbeiten erledigt und den Stenner im Keller frei gegraben.
Dann rückte das Team von Thomas Bischof an und schafften den schweren Sandsteinblock dank ihrer Erfahrung und Können mit schwerem Gerät aus dem tiefen Keller.
Der Stenner wurde anschließend abtransportiert und im Bauhof zwischengelagert.
Er wird in Schneeberg zu einem späteren Zeitpunkt einen würdigen Platz im öffentlichen Raum finden.

Unser Dank gilt Markus Ott für die Überlassung dieses einmaligen historischen Sandstein-Stenners.
Ganz besonderer Dank geht an Thomas Bischof und seinen Mitarbeiter Daniel Keller vom Häuslebauerteam für die spontane und dazu noch kostenlose Erledigung dieser schwierigen Bergungsaktion. Ohne sie hätten die Kellerfreunde das Alles nicht schaffen können.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!